3G/4G/5G

Netztest: Telekom hat in Stadt und Land die Nase vorn

Computer BILD hat den dies­jäh­rigen Mobil­funk-Netz­test veröf­fent­licht. Erneut hat die Telekom gewonnen.

Netztest veröffentlicht Netztest veröffentlicht
Screenshot: teltarif.de, Quelle: computerbild.de
Vor wenigen Tagen hat Computer BILD den ersten großen Mobil­funk-Netz­test in diesem Herbst veröf­fent­licht. Ein Ergebnis ist, dass die Internet-Geschwin­dig­keit in den deut­schen Handy­netzen insbe­son­dere in klei­neren Städten wieder höher wird. Vor einem Jahr stellten die Kollegen fest, dass die Perfor­mance sogar rück­läufig war.

Einmal mehr hinter­ließ das Mobil­funk­netz der Deut­schen Telekom im Test den besten Eindruck. In Groß­städten haben die Tester Down­load-Geschwin­dig­keiten von durch­schnitt­lich 53,8 MBit/s gemessen. Damit liegt der Bonner Konzern mit großem Vorsprung vor Voda­fone (34,0 MBit/s) und Telefónica (27,8 MBit/s).

Nach­hol­bedarf in länd­lichen Regionen

Netztest veröffentlicht Netztest veröffentlicht
Screenshot: teltarif.de, Quelle: computerbild.de
Deut­lich lang­samer sind die Internet-Geschwin­dig­keiten in länd­lichen Regionen. Telekom-Kunden müssen den Angaben zufolge mit 22,0 MBit/s zufrieden sein. Bei Voda­fone stehen 20,8 MBit/s zur Verfü­gung und im Telefónica-Netz wurden im Test 17,4 MBit/s erreicht. Das ist immerhin noch für Video­strea­ming ausrei­chend.

Computer BILD hat auch unter­sucht, wie schnell Kunden in den Mobil­funk­netzen Daten verschi­cken können. Im Telekom-Netz wurden in Groß­städten 20,1 MBit/s erreicht, auf dem Land jedoch nur 10,6 MBit/s. Telefónica rangiert mit 14,6 bzw. 10,2 MBit/s auf Rang zwei. Im Voda­fone-Netz wurden nur 11,1 bzw. 9,6 MBit/s erreicht.

LTE in der Fläche noch ausbau­fähig

Im Test wurden auch die LTE-Verfüg­bar­keit unter­sucht - und zwar nicht nur nach den Krite­rien der Bundes­netz­agentur, sondern auch anhand der Praxis, bei der die Kunden den mobilen Internet-Zugang auch inner­halb von Gebäuden nutzen wollen. Bei Telekom und Voda­fone sei der Empfang auf dem Land ähnlich gut wie in der Stadt - aller­dings mit gerin­geren Daten­über­tra­gungs­raten.

Telefónica beschei­nigt der Test einen beschleu­nigten 4G-Ausbau. Aller­dings liege die Flächen­abde­ckung in länd­lichen Regionen nach den im Test ange­wen­deten Krite­rien nur bei 66 Prozent. Der Münchner Netz­betreiber muss demnach nach­bes­sern, um seinen Kunden auch abseits der Ballungs­zen­tren einen zuver­läs­sigen mobilen Internet-Zugang anbieten zu können.

So wurde getestet

Von Januar bis Oktober haben rund 48 000 Computer-BILD-Leser die Netz­test-App der Zeit­schrift auf ihren Smart­phones genutzt. Dabei sei die normale Nutzung mit herkömm­lichen Tarifen die Basis dafür, dass die Ergeb­nisse praxis­näher als bei anderen Netz­tests seien. Alle drei deut­schen Betreiber haben in diesem Jahr die Note "gut" erreicht.

Die Telekom erreichte die Note 1,6, Voda­fone lag mit 1,8 nur knapp dahinter. Telefónica hat mit 2,4 schon einen etwas größeren Abstand. 5G habe in diesem Jahr in der Praxis noch keine große Rolle gespielt. Dort wo der Stan­dard verfügbar sei, hätten die Tests große Perfor­mance-Unter­schiede gezeigt.

In einer weiteren Meldung lesen Sie, wie die Handy­netze im dies­jäh­rigen Netz­test von teltarif.de abge­schnitten haben.

Mehr zum Thema Netztest