Router

Netgear Nighthawk M6 Pro: 5G per WLAN weiterverteilen

Netgear hat mit dem Night­hawk M6 Pro einen neuen Router vorge­stellt, der aus LTE und 5G einen WLAN-Hotspot gene­riert. Bis zu 90 Quadrat­meter große Wohnungen lassen sich mit WLAN-Internet versorgen.

Netgear hat mit dem Night­hawk M6 Pro einen neuen mobilen Router vorge­stellt, der den LTE- und 5G-basierten Internet-Zugang in einen WLAN-Hotspot umsetzt. Der Nach­folger des Night­hawk M5 unter­stützt - zumin­dest in der Theorie - den mobilen Internet-Zugang über 5G mit bis zu 6 GBit/s im Down­stream. In der Praxis bieten die Netz­betreiber zumin­dest in Deutsch­land keine auch nur annä­hernd so hohen Über­tra­gungs­geschwin­dig­keiten an.

Der Netgear Night­hawk M6 Pro beherrscht den WiFi-6E-Stan­dard und somit auch WLAN-Verbin­dungen im 6-GHz-Bereich. Bis zu 3,6 GBit/s sollen über WLAN möglich sein - eben­falls in der Theorie und unter opti­malen Bedin­gungen. Bis zu 32 Geräte können den vom Netgear-Router gene­rierten WLAN-Hotspot gleich­zeitig nutzen. Anschlüsse auf der Unterseite des neuen Netgear-Routers Anschlüsse auf der Unterseite des neuen Netgear-Routers
Foto: Netgear
Für Inter­essenten, die eine kabel­gebun­dene Verbin­dung zum Router bevor­zugen, steht ein 2,5-GBit/s-Ethernet-Port zur Verfü­gung. Wer noch schnel­lere Verbin­dungen benö­tigt, kann auf den USB-C-Anschluss zurück­greifen, der Band­breiten von bis zu 5 GBit/s ermög­licht. Über den USB-C-Port wird auch das Netz­teil mit dem Router verbunden, um den Akku aufzu­laden.

Bis zu 13 Stunden Betrieb mit einer Akku­ladung

Netgear liefert einen Akku mit einer Kapa­zität von 5040 mAh mit. Dieser soll für bis zu 13 Betriebs­stunden ausrei­chen, bevor der Night­hawk M6 Pro wieder mit dem Lade­kabel verbunden werden muss. Neben 5G (unter­halb von 6 GHz) und LTE unter­stützt der auf dem Qual­comm-Snap­dragon-SDX65-Chip­satz basie­rende Router auch die in Deutsch­land bereits abge­schal­teten UMTS-Netze. Zum Herstellen einer Verbin­dung mit dem Mobil­funk­netz wird eine Nano-SIM-Karte eines belie­bigen Provi­ders benö­tigt. Netgear Nighthawk M6 Pro Netgear Nighthawk M6 Pro
Foto: Netgear
Der Netgear Night­hawk M6 Pro ist 105 mal 105 mal 21,5 Milli­meter groß und 256 Gramm schwer. Die Bedie­nung erfolgt über einen 2,8 Zoll großen Touch­screen oder per App. Das Gerät soll ausrei­chen, um eine bis zu 90 Quadrat­meter große Wohnung oder ein Feri­enhaus mit einem WLAN-Internet-Zugang zu versorgen. Für Orte mit schlechtem Mobil­funk­emp­fang bietet der Hersteller externe Antennen als Zubehör an.

Netgear bietet sein neues Router-Flagg­schiff ab sofort auf dem deut­schen Markt an. Mit einem Verkaufs­preis von 999,99 Euro - beispiels­weise bei Amazon - hat das Gerät aller­dings auch einen Highend-Preis. Es handelt sich bereits um das zweite Night­hawk-Modell mit 5G-Unter­stüt­zung. Den Night­hawk M5 haben wir bereits getestet. Ein Test der neuen Router-Vari­ante folgt in den kommenden Wochen.

Mehr zum Thema Mobile Hotspot