Vorgestellt

Netgear WAC104 mit WLAN-ac: Neuer Access Point

Netgears neuer Wireless Access Point mit der Bezeichnung WAC104 soll für eine bessere WLAN-Abdeckung sorgen. Dabei bietet das Gerät WLAN-ac-Unterstützung und ist abwärtskompatibel.
Von Marleen Frontzeck-Hornke
AAA
Teilen

Netgear hat mit dem WAC104 einen neuen Access Point für eine bessere WLAN-Abdeckung in den eigenen vier Wänden oder kleineren Büroräumen vorgestellt. Das Gerät kostet 64 Euro (UVP) und ist ab sofort zu haben - die Hersteller­garantie beträgt drei Jahre und es wird ein lebenslanger Support per Chat-Funktion gewährt. Der Netgear WAC104 bietet WLAN-ac-Unterstützung und die gleich­zeitigen Dualband-Betrieb um 2,4 GHz und 5 GHz. Das Gerät verfügt über zwei externe Antennen, die für eine bessere WLAN-Abdeckung sorgen sollen.

Neuer Access Point von Netgear vorgestelltNeuer Access Point von Netgear vorgestellt Dabei erreicht der Access Point einen kombinierten Daten­durchsatz von bis zu 1,2 GBit/s (theoretisch). Über das 2,4-GHz-Frequenzband sind bis zu 300 MBit/s (brutto) und über das 5-GHz-Frequenzband bis zu 867 MBit/s (brutto) erreichbar. Dem Hersteller zufolge ist das Gerät sowohl mit alten als auch mit neuen WLAN-fähigen Endgeräten kompatibel. Netgear verspricht in diesem Zusammenhang, dass die Versorgung der alten WLAN-Geräte nicht die Verbindungs­geschwindigkeit der Geräte mit WLAN-ac-Support beeinträchtigen soll. Sprich: Das Modell ist abwärts­kompatibel zu Geräten mit 802.11n.

Anschlüsse und weitere Eckdaten des Netgear WAC104

Auf der Rückseite des neuen Access Points von Netgear sind vier Ethernet-Schnitt­stellen integriert. Über diese lassen sich zusätzliche Geräte wie zum Beispiel Ethernet-Switch, Computer oder Laptop anschließen. Zudem lässt sich der Netgear WAC104 wohl flexibel platzieren. So hat der Besitzer die Möglichkeit, den Access Point dank einer Halterung auf der Unterseite an der Wand anzubringen oder kann diesen einfach hinstellen - also genau dort, wo er das WLAN-Signal für Smartphones, Tablets oder andere WLAN-Geräte benötigt.

Zu den weiteren Features gehört ein Wireless-Mesh-Mode, mit dessen Hilfe der Nutzer zwei oder mehr Wireless Access Points einbinden kann, um die Reichweite des WLANs zu erhöhen. Für die Sicherheit sollen WPA, WPA2 und eine MAC-Adressen-Zugriffsliste sorgen. Mehr dazu lesen Sie auf unserer Ratgeberseite zur WLAN-Sicherheit.

Teilen

Mehr zum Thema Netgear