Mehr Kontrolle

Netflix: Neues Feature ermöglicht Logout aus der Ferne

Video-Strea­ming-Anbieter Netflix hat einen neuen Menü-Abschnitt zum Sichten und Ausloggen verbun­dener Geräte gestartet. Wir erklären das Feature im Detail.

Das eigene Netflix-Konto lässt sich auch außer­halb der eigenen vier Wände oder auf Fremd­geräten benutzen. Vergisst man, sich auszu­loggen, ist man gege­benen­falls uner­wünscht weiterhin auf einem Smart-TV eines Hotels oder Smart­phone eines Freundes ange­meldet. In solchen Situa­tionen gab es bislang keine Möglich­keit, entspre­chende Geräte aus der Ferne abzu­melden. Genau dieses Feature reicht Netflix aber jetzt nach. Die neue Sektion „Zugriff und Geräte verwalten“ findet sich ab sofort in den Einstel­lungen der Video-Strea­ming-Platt­form bei Android, iOS und im Inter­net­browser.

Netflix gewährt mehr Kontrolle über das Konto

Netflix verbessert die Privatsphäre Netflix verbessert die Privatsphäre
Netflix
Via Pres­semit­tei­lung verkündet Netflix eine nütz­liche, aber in den Augen vieler User über­fäl­lige Privat­sphären-Einstel­lung. Es handelt sich um die Funk­tion „Zugriff und Geräte verwalten“. In diesem Bereich finden sich über­sicht­lich aufge­schlüs­selt sämt­liche Gerät­schaften, die momentan im eigenen Netflix-Konto einge­loggt sind. Beispiels­weise Smart­phones, Tablets, Smart-TVs und Strea­ming-Sticks. Des Weiteren proto­kol­liert die Auflis­tung, wann der Strea­ming-Dienst auf welchem Gerät zuletzt zum Einsatz kam. Sogar der unge­fähre Standort und die IP-Adresse sind erkennbar. „Zugriff und Geräte verwalten“ „Zugriff und Geräte verwalten“
Andre Reinhardt
Das Feature wird allem Anschein nach server­seitig frei­geschaltet, da keine Notwen­dig­keit eines Updates kommu­niziert wird. Laut Netflix erhalten sämt­liche Endge­räte mit Android und iOS sowie die Browser-Benut­zer­ober­fläche Zugang zum neuen Bereich. Die Funk­tion „Zugriff und Geräte“ befindet sich in den Einstel­lungen unter „Profile und mehr“ / „Konto“ im Abschnitt „Sicher­heit und Daten­schutz“. Mit einem Klick auf „Ausloggen“ wird der Netflix-Zugang des betref­fenden Geräts beendet.

Eindrücke von der Privat­sphären-Erwei­terung

Wir konnten das Feature bereits am Smart­phone und Windows-Computer auspro­bieren. Es ist auch prak­tisch, um sich eine Über­sicht der aktuell einge­loggten Geräte zu verschaffen. Den Standort der Gerät­schaften konnte Netflix aber nicht bei jedem Gerät zutref­fend ermit­teln. So wurde etwa unser heimi­scher Smart-TV in Bayern verortet. Selbst­redend kann das auch an der Stand­ort­über­tra­gung der jewei­ligen Geräte liegen. Die ange­gebenen Uhrzeiten und verwen­deten Profile scheinen hingegen sehr akkurat zu sein. Achtung: Netflix erkun­digt sich nicht beim Ausloggen, ob man sich wirk­lich sicher ist. Ein Knopf­druck sorgt also sofort für das Abmelden vom Konto.

Beim Werbe-Abon­nement von Netflix gibt es noch diverse Probleme.

Mehr zum Thema Netflix