Streaming

Bis zu 2 Euro mehr: Netflix erhöht die Preise in Österreich

Für Netflix-Kunden in Öster­reich tritt ab sofort eine Preis­er­hö­hung in Kraft. Diese könnte auch in Deutsch­land drohen. Doch nicht alle Tarife sind betroffen.

Netflix wird teurer Netflix wird teurer
Screenshot: Netflix, Grafik/Montage: teltarif.de
Netflix erhöht die Preise. Wie die öster­rei­chi­sche Tages­zei­tung Der Stan­dard berichtet, tritt die Neue­rung in der Alpen­re­pu­blik ab sofort in Kraft. Wie teuer die Netflix-Nutzung in Zukunft ist, hängt vom gewählten Abon­ne­ment ab. Auffällig ist, dass Nutzer des Basis­ta­rifs, der das Strea­ming ledig­lich in Stan­dard-Auflö­sung erlaubt, verschont bleiben. Das war schon bei der Preis­er­hö­hung von Netflix im vergan­genen Jahr der Fall.

Das Basis-Preis­mo­dell kostet demnach weiterhin 7,99 Euro pro Monat. Dafür verzichten Kunden neben dem Strea­ming in HD-Qualität auch auf die Möglich­keit, zwei Geräte parallel zu nutzen. Das Stan­dard-Abon­ne­ment, das vermut­lich die meisten Kunden gebucht haben, schlägt in Öster­reich ab sofort mit 12,99 Euro pro Monat anstelle der bisher übli­chen 11,99 Euro monat­lich zu Buche. Hier steht Strea­ming in HD-Qualität zur Verfü­gung und die Kunden können auf zwei Geräten parallel streamen oder Inhalte zur Offline-Nutzung spei­chern.

Gleich 2 Euro monat­lich teuer wird das Premium-Abon­ne­ment, das für nun 17,99 Euro anstelle der bishe­rigen 15,99 Euro pro Monat das paral­lele Strea­ming auf bis zu vier Geräten ermög­licht. Darüber hinaus haben Nutzer Ultra-HD-Qualität zur Verfü­gung, sofern sie einen Internet-Anschluss mit ausrei­chender Band­breite besitzen.

Künf­tige Deutsch­land-Preise noch offen

Netflix wird teurer Netflix wird teurer
Screenshot: Netflix, Grafik/Montage: teltarif.de
Für Deutsch­land wurden zwar bislang keine Ände­rungen der Abo-Preise von Netflix kommu­ni­ziert. Es ist aber unwahr­schein­lich, dass deut­sche Kunden auf Dauer güns­ti­gere Kondi­tionen erhalten als Nutzer in Nach­bar­län­dern. Denkbar wäre, dass Netflix Öster­reich als vergleichs­weise kleines Land als Test­markt ausge­wählt, um auszu­loten, wie die Kunden auf die Preis­er­hö­hung reagieren.

In Deutsch­land hat Netflix - wie viele andere Firmen - die bis zum Jahres­ende befris­tete Mehr­wert­steuer-Senkung von 19 Prozent auf 16 Prozent an die Kunden weiter­ge­geben. So schlägt das Basis-Abon­ne­ment derzeit mit 7,79 Euro, das Stan­dard-Preis­mo­dell mit 11,69 Euro und das Premium-Abo mit 15,59 Euro zu Buche. Ab Januar würden dann wieder 7,99, 11,99 bzw. 15,99 Euro berechnet werden, sofern Netflix hier­zu­lande bis dahin nicht die in Öster­reich bereits jetzt gültige Preis­er­hö­hung umsetzt.

Wer für Strea­ming­dienste kein Geld ausgeben möchte, findet auch kosten­lose Ange­bote, die wir in einem Ratgeber zusam­men­ge­fasst haben.

Mehr zum Thema Netflix