Videostreaming

Bis zu 13,99 Euro monatlich: Netflix hat neue Preise getestet

Mit knapp 8 Euro pro Monat kann man sich bereits das Basispaket von Netflix abonnieren, um Zugriff auf Tausende Serien und Filme zu bekommen. Nun hat der Streaming-Anbieter mit neuen Preisen auch bei uns experimentiert.
Von Stefan Kirchner
AAA
Teilen (3)

In Deutschland hat sich im Laufe der vergangenen Jahre das Angebot an Streamingdiensten für Serien und Filme ein wenig gelichtet, nachdem Netflix und Amazon Prime Video zu den Marktführern aufgestiegen sind. Der erstgenannte Anbieter, Netflix, hat nun auch in Deutschland mit den Preisen für seine monatlichen Abos experimentiert.

Schon vor einigen Wochen war aufgefallen, dass australische Nutzer unterschiedliche Preise zu sehen bekamen, je nachdem wann sie ein Abo abschließen wollten. An Wochenenden lag der Preis für ein Abo-Paket in der Regel gut 20 Prozent höher verglichen mit Werktagen. Genau diesen A/B-Test führt der Streaming-Anbieter seit Mitte Juni auch in Deutschland durch, beendet diesen jedoch schon heute wieder. Das hat Netflix gegenüber Caschys Blog bestätigt.

Netflix erhöht seine Preise nicht

Netflix testet neue PreiseWird vorerst nicht umgesetzt: Neue Preise für Netflix-Abos Als Grund für den Test mit den höheren Preisen nannte Netflix die prinzipielle Akzeptanz für höhere Preise, und ob Kunden diese auch bezahlen würden bei einer Verlängerung des Abos. Je mehr Kunden ihr Abo zu den gezeigten Preisen verlängern würden, umso größer wäre die Akzeptanz seitens der Abonnenten.

Dabei ist es Tests von Gedankenausbruch.com zufolge unerheblich, welches Gerät, welchen Browser oder welche IP-Adresse man verwendet. Es ist tatsächlich reiner Zufall, ob man die höheren Preise angezeigt bekommt oder nicht. Besagte Preise bewegten sich von den bisher gewohnten 7,99 Euro für Basispaket über 9,99 Euro für das Standardpaket bis hin zu 11,99 Euro für das Premiumpaket. Während der Testphase lauteten die Preise für ein Monatsabo hingegen bei 8,99 Euro für das Basispaket, 11,99 Euro für das Standardpaket und 13,99 Euro für das Premiumpaket. Ein Unterschied von bis zu 2 Euro pro Monat je gewähltem Paket.

Gegenüber Caschys Blog wurde auf Nachfrage bestätigt, dass nicht jeder Nutzer die neuen Preise zu Gesicht bekommen haben. Und selbst wenn die neuen Preise in der Übersicht auftauchten, werden tatsächlich die aktuell noch gültigen Preise abgerechnet.

Was ist Streaming wert?

Auf Nachfrage sagte Netflix weiter, dass man nicht vorhabe, in nächster Zukunft die Preise tatsächlich zu ändern. Es wird lediglich ausgelotet, ob Nutzer prinzipiell bereits sind, mehr für ein Streamingangebot zu bezahlen als es augenblicklich der Fall ist. Kurzum, was Nutzern das Streamen der neusten Serien überhaupt wert ist. Eine durchaus berechtigte Frage.

Wie der Test ausgegangen ist, wird man sicherlich spätestens dann erfahren, wenn Netflix die Preise für die monatlichen Abo-Pakete tatsächlich anhebt. Vermutlich wird es auch kurz wieder einen Aufschrei in den sozialen Medien geben, diverse Kündigungen angedroht wenn die Preise nicht wieder gesenkt werden und letzten Endes geht alles wieder seinen Gang.

In unserem Vergleich der Videostreaming-Portale können Sie nachlesen, welcher Anbieter 4K-Inhalte bietet, die meisten Serien oder auch Eigenproduktionen.

Teilen (3)

Mehr zum Thema Netflix