Gaming

"In-App-Spiele": Netflix testet Android-Games in Europa

Im vergan­genen Monat wurde darüber berichtet, dass Netflix in Zukunft auch Spiele anbieten will. Jetzt ist das Angebot in Polen einge­führt worden. Das sieht aber noch nach einer ersten Test­phase aus.

Im Juli berich­teten wird darüber, dass Netflix ein Spiele-Angebot plane. In dem Bericht ging es unter anderem darum, dass der Strea­ming-Dienst diese in sein Angebot inte­griert und sie eben zum "Streamen" verfügbar macht. Man konnte sogleich darüber speku­lieren, dass es sich bei dem Angebot um eine Konkur­renz-Aktion zu Platt­formen wie Google Stadia handeln könnte. Es ging aber auch darum, dass das Angebot den Nutzern ohne zusätz­liche Kosten zur Verfü­gung gestellt werden solle, was eher zu der Annahme verleitet, dass es sich um vergleich­bare Spiele handelt, die auch für mobile Geräte über die App Stores bereit­gestellt werden.

Zur Entwick­lung der Sparte wurde wohl auch ein ehema­liger Manager von Elec­tronic Arts Inc. und Face­book Inc. einge­stellt, der beim Social-Media-Konzern für Spiele unter anderem für Oculus VR verant­wort­lich war.

Im Gespräch war der Launch des Ange­bots im kommenden Jahr. Jetzt über­rascht Netflix mit einer früheren Einfüh­rung, zunächst für Nutzer in Polen. Was testet Netflix nun da gerade?

Netflix erwei­tert Angebot um Spiele

Spiele in der Netflix-App mit Link auf den Google Play Store Spiele in der Netflix-App mit Link auf den Google Play Store
Bild: Netflix Polska via Twitter (@NetflixPL)
Aufmerksam geworden sind wir durch einen Bericht vom Online-Portal TheVerge. Es wird nicht mehr nur über das Spiele-Angebot von Netflix speku­liert, die Einfüh­rung ist offi­ziell, wie ein Tweet der polni­schen Netflix-Seite verrät.

Dort heißt es mit Hilfe des Google Über­set­zers, dass Nutzer in Polen zwei Android-Games auspro­bieren können. Die Spiele sind offen­sicht­lich an die Netflix-Serie "Stranger Things" ange­lehnt und titeln sich "Stranger Things 1984" und "Stranger Things 3". Netflix Polska gibt zu verstehen, dass es sich dabei noch um ein frühes Stadium handelt und das in den kommenden Monaten noch viel passieren soll.

Die Spiele können als Teil der Mitglied­schaft genutzt werden - anschei­nend ohne Werbung und In-App-Käufe. Das erin­nert an Apples Spie­lean­gebot "Apple Arcade". Mobile Zocker sind hier frei von Werbung - aller­dings für eine monat­liche Aboge­bühr.

In der Netflix-App sollen die Spiele aller­dings nicht funk­tio­nieren. Statt­dessen wird nur auf den Google-Play-Store verlinkt, wo die Spiele auf das Android-Smart­phone geladen werden können. Von Spiele-Strea­ming ist hier also nicht die Rede. Spiele werden anschlie­ßend aber über die Netflix-App gestartet. Sobald ein Spiel geöffnet wird - vermut­lich nur beim ersten Mal - müssen sich Nutzer mit ihren Netflix-Account­daten anmelden, wie ein Netflix-Spre­cher gegen­über TheVerge zu Proto­koll gegeben haben soll.

Infor­mationen zu einer Verfüg­bar­keit hier­zulande gibt es noch nicht - auch nicht darüber, wann und ob der Service für iOS-Nutzer frei­geschaltet wird. Apples neues iPhone steht in den Start­löchern. Es wird meist als iPhone 13 gehan­delt, könnte aber auch iPhone 12s heißen. Verkaufs­start soll der 24. September sein.

Mehr zum Thema Netflix