Netflix-Shop

Neue Einnahmequelle: Netflix verkauft jetzt auch Klamotten

Strea­ming-Größe Netflix erar­beitet sich weitere Geschäfts­felder. Der Konzern hat einen Online-Shop mit Fanar­tikeln gestartet.

Der Strea­ming-Markt­führer Netflix stellt mit einem Online-Shop für Fanar­tikel die Weichen für einen größeren Einstieg ins Merchan­dising-Geschäft. Während der große Rivale Walt Disney seit Jahr­zehnten schon viel Geld mit dem Verkauf und der Vermark­tung von Produkten für Anhänger seiner Comics, Filme und Serien verdient, verzich­tete Netflix auf diese Erlös­quelle bislang weit­gehend.

Am Donnerstag ging nun ein eigener Inter­net­shop an den Start.

Shirts und Hoodies

Netflix verkauft jetzt Klamotten Netflix verkauft jetzt Klamotten
Bild: Netflix (via https://www.netflix.shop/), Screenshot: teltarif.de
Bislang ist dort ledig­lich eine über­schau­bare Auswahl von Arti­keln erhält­lich. Zur Premiere bietet Netflix Shirts, Hoodies und andere Desi­gner-Produkte rund um die Anime-Serien "Eden" und "Yasuke" an. Es handele sich um ein "Boutique"-Konzept, erklärte Netflix-Manager Josh Simon gegen­über der New York Times.

Simon kam im März 2020 von Nike, um das Fanar­tikel-Geschäft bei Netflix aufzu­bauen. In den nächsten Tagen sollen im Shop weitere Artikel hinzu­kommen, darunter Kissen und Boxer­shorts mit dem Logo von Netflix und Motiven der Serie "Lupin".

Ange­sichts der Popu­larität von Serien wie "Tiger King" oder "Stranger Things" galt das Merchan­dising bei vielen Analysten schon länger als logi­scher nächster Schritt für das Unter­nehmen. So wimmelt es im Internet bereits von selbst gemachten Fanar­tikeln.

Netflix-Chef Reed Hastings hatte in den vergan­genen Jahren bereits Inter­esse an diesem Geschäfts­bereich und auch an weiter­füh­renden Projekten wie Themen­parks bekundet - aller­dings eher für die lang­fris­tige Planung.

Der Shop ist bislang aller­dings nur für Kunden in den USA verfügbar.

Kürz­lich berich­teten wir darüber, dass Netflix keine belie­bigen Preis­erhö­hungen per AGB machen darf. Mehr zu dem Thema lesen Sie in einer weiteren News.

Mehr zum Thema Netflix