Streaming

Netflix will mit Gratis-Angebot zum Abo verleiten

Netflix bietet in ausge­wählten Ländern einzelne Serien-Folgen zum kosten­losen und anmel­defreien Strea­ming an. Auch in Deutsch­land geht Netflix mit einem neuen Modell auf Kunden­fang.
AAA
Teilen (2)

Netflix sucht nach Möglich­keiten, weitere zahlende Kunden für seinen Spiel­film- und Serien-Strea­ming­dienst zu gewinnen. Wie das Online­portal Mobiflip berichtet, bietet das Unter­nehmen in ausge­wählten Ländern jetzt die Möglich­keit an, die erste Folge der Serie "Bard of Blood" kostenlos zu streamen.

Nun gibt es vor dem kosten­pflich­tigen Netflix-Abon­nement ohnehin die Möglich­keit, den Strea­ming­dienst kostenlos auszu­probieren. Dazu ist in der Regel aber zumin­dest eine Anmel­dung erfor­derlich. Nach dem Gratis-Zeit­raum wird das Abon­nement auto­matisch kosten­pflichtig fort­geführt, wenn es vom Kunden nicht gekün­digt wird.

Netflix ohne Anmel­dung

Netflix auf Neukunden-FangNetflix auf Neukunden-Fang Beim neuen Test, die Zuschauer eine Serien-Folge komplett unver­bind­lich ansehen zu lassen, ist wiederum nicht einmal eine Regis­trie­rung erfor­derlich. Der Film kann einfach über die Netflix-Webseite gestreamt werden. Ist das Inter­esse geweckt und möchte der Zuschauer von der Serie mehr sehen, so muss er sich dafür regis­trieren.

Ganz neu ist die Netflix-Aktion nicht. Wie es im Bericht weiter heißt, hat der Strea­ming­dienst eine vergleich­bare Aktion im September auch schon in Kolum­bien und Mexiko durch­geführt. In diesen Ländern hatten die Inter­essenten die Möglich­keit, eine Episode der Serie "Elite" kostenlos und unver­bind­lich anzu­sehen.

Die Gratis-Folgen von Netflix Origi­nals sollen jeweils nur kurz­zeitig zur Verfü­gung stehen. Dabei will der Strea­ming-Anbieter vor allem erproben, wie die Ange­bote ankommen und ob sich die Aktionen positiv auf die Abon­nenten­zahlen auswirken. Dabei ist diese Aktion nicht die einzige Maßnahme, die Netflix ergreift, um sich auf neue Konkur­renten auf dem Strea­ming­markt wie Disney zu wappnen.

Wöchent­lich eine neue Serien-Folge

Denkbar wäre auch, nicht ganze Serien auf einmal online zu stellen, sondern - wie im klas­sischen Fern­sehen - wöchent­lich neue Folgen zu veröf­fent­lichen. Das prak­tiziert Netflix in Deutsch­land beispiels­weise bereits bei der Neuauf­lage des Denver Clan. Im vergan­genen Winter wurden die neuen Folgen in der Regel wöchent­lich, zeitnah nach der Erst­ausstrah­lung im ameri­kani­schen Fern­sehen, zum Strea­ming frei­gegeben.

In Deutsch­land ist zudem eine Zusam­menar­beit von Netflix mit der Deut­schen Telekom geplant. So wird die Telekom voraus­sicht­lich ab Mitte Oktober einen Fest­netz-Tarif inklu­sive Netflix-Abon­nement anbieten. Vorteil für die Kunden ist ein Preis­vorteil von knapp 3 Euro pro Monat. Vorteil für Netflix: Das Abo ist nicht mehr monat­lich kündbar, sondern an den Fest­netz­tarif gekop­pelt.

Teilen (2)

Mehr zum Thema Netflix