Handy-Streaming

Nur für Smartphone-Nutzer: Netflix plant eigenes Abo-Modell

Strea­ming-Markt­führer Netflix plant offenbar ein neues Abomo­dell. Das soll mehr Kunden in Indien gene­rieren. Der Service soll sich ausschließ­lich an der Nutzung per Smart­phone orien­tieren.
AAA
Teilen (2)

Der Strea­ming-Platz­hirsch Netflix möchte neue Kunden gene­rieren. Das will das Unter­nehmen laut einem Bericht des Online-Portals The Verge offen­sicht­lich mit Fokus auf den indi­schen Markt tun. Bereits im März berich­tete The Verge, dass sich Netflix in ausge­wählten Ländern - darunter Indien - in einer Test­phase befinde, den Strea­ming-Service in einem spezi­ellen Abo.Modell nur für Smart­phones anzu­bieten.

Dieses Vorhaben soll im dritten Quartal offi­ziell in die Tat umge­setzt werden.

Abo-Modell nur für Handys

Netflix soll ein Abomodell nur für Smartphones in Indien planenNetflix soll ein Abomodell nur für Smartphones in Indien planen Grund­lage des Berichts ist ein Brief von Netflix an die Inves­toren des Projekts, der kürz­lich veröf­fent­licht worden sei. Darum gehe es unter anderem um das Poten­zial des neuen Abo-Modells als effek­tive Möglich­keit mehr Menschen in Indien an Netflix heran­zuführen. Das Strea­ming-Abo für Smart­phones soll unter 5 Dollar (Anm. der Redak­tion: pro Monat) kosten.

Die Strea­ming-Qualität soll sich auf eine Stan­dardauf­lösung von 480p beschränken und somit auch die Masse anspre­chen, die über güns­tigere Mobil­funk-Kondi­tionen verfügt. Ob das Nur-mit-dem-Handy-Abo auch auf Tablets, die gleiche Betriebs­systeme wie Android und iOS nutzen, läuft, steht noch nicht fest.

Ange­sichts derzeit schwa­cher Abozahlen des Strea­ming-Dienstes lässt sich darüber speku­lieren, ob Netflix nach einem mögli­chen Erfolg den neuen Service auch in andere Märkte spült.

Teilen (2)

Mehr zum Thema Streaming