Android-Update

Netflix 5.0: HDR & Dolby Vision für LG G6

Ein Netflix-Update bringt HDR- und Dolby-Vision-Unterstützung auf das LG G6, das Galaxy S8 (Plus) geht allerdings leer aus. Doch nutzen lassen sich die HDR-Inhalte nur unter bestimmt Voraussetzungen.
Von Marleen Frontzeck-Hornke
AAA
Teilen (1)

Netflix verteilt ab sofort ein Update, durch das Smartphones nun von einer HDR- und Dolby-Vision-Unterstützung profitieren können. Allerdings müssen die Endgeräte auch damit kompatibel sein. Bisher bieten das Samsung Galaxy S8 (Plus) und LG G6 die notwendigen Voraussetzungen dafür. Allerdings erhält nur das LG G6 die Unterstützung, nicht aber die Samsung-Smartphones, wie stadt-bremerhaven.de berichtet. Warum das Galaxy S8 bzw. S8 Plus leer ausgehen, ist noch nicht bekannt.

Das Update von Netflix gilt für die Android-App und hat die Versionsnummer 5. Für die aktuelle Version der Netflix-App ist Android ab Version 4.4.2 erforderlich. Über den Google Play Store ist wohl bereits die aktuelle Version für Netflix downloadbar. Wer über Netflix in HDR oder Dolby Vision Inhalte streamen möchte, muss dabei bedenken, dass dies nur mit einem 4-Geräte-Abo von Netflix möglich ist. Für monatlich 11,99 Euro ist das Premium-Abo für vier Geräte nach dem Testmonat zu haben. Zudem wird eine stabile Internet-Verbindung mit mindestens 25 MBit/s im Downstream empfohlen. Doch wie erkennt man, welche Inhalte in HDR gestreamt werden? Dies wird dem Nutzer bei Netflix über das HDR-Logo neben der Titel­beschreibung angezeigt.

Unterschied HDR und Dolby Vision kurz erklärt

Netflix-Update bringt HDR- und Dolby-Vision-UnterstützungNetflix-Update bringt HDR- und Dolby-Vision-Unterstützung HDR (High Dynamic Range) ist auch unter UltraHD Premium bekannt, wodurch ein deutlich höherer Kontrast­umfang bei den Bildern ermöglicht wird. Dadurch werden in einem Video oder bei Bildern auch mehr Details durch eine bessere Unterscheidung der Helligkeit erkennbar gemacht. Ähnlich verhält es sich auch bei Dolby Vision, allerdings existieren wichtige Unterschiede zwischen den beiden Technologien. So arbeitet HDR mit einer Farbauflösung von 10 Bit und einer maximalen Helligkeit von bis zu 1000 Nits, während Dolby Vision mit 12 Bit arbeitet und für Bildschirme mit einer Helligkeit von bis zu 10000 Nits (in der Theorie) ausgelegt ist. Aber es existieren noch weitere Unterschiede, die die Bilder­verarbeitung und dessen Optimierung betreffen. Mehr zu den Display-Technologien erfahren Sie auch im Test des LG G6.

Teilen (1)

Mehr zum Thema Netflix