Voraussetzungen

Netflix in 4K: So funktioniert Ultra HD

Netflix bietet zahlreiche Filme und Serien auch in einer Auflösung von 3840 mal 2160 an. Doch was muss man beachten, wenn man Content in UHD streamen möchte?
Von Johannes Kneussel
AAA
Teilen (4)

Netflix bietet schon seit längerem auch 4K- bzw. UHD-Inhalte. Doch um diese an PC und Fernseher empfangen zu können, muss man einige Hürden überwinden. Erst dann wird 4K-Content überhaupt zur Auswahl im Browser-Fenster bzw. in der App auf dem TV angeboten.

4K, auch 4K2K oder Ultra HD genannt, bietet eine Auflösung von 3840 mal 2160 Pixeln (16:9). Insgesamt entspricht dies einer Pixelanzahl von 8.294.400. Ein Full-HD-Display kommt mit der üblichen Auflösung von 1920 mal 1080 auf 2.073.600 Pixel. Die offizielle Bezeichnung für Auflösungen von 3840 mal 2160 ist UHD, in der Praxis arbeiten Hersteller häufig mit dem Begriff 4K Ultra HD. Seltener vorkommende Pixelraten (hauptsächlich in Kinos) von 4096 mal 2160 werden als DCI 4K bezeichnet. Der Einfachheit halber verwenden wir die Begriffe 4K, Ultra HD und UHD in diesem Artikel synonym für eine Auflösung von 3840 mal 2160 Pixeln.

Grundsätzliche Voraussetzungen für Ultra HD in Netflix auf PC und Fernseher

Ultra HD hat viele Namen: 4K, UHD, UHD-1, 4K2KUltra HD hat viele Namen: 4K, UHD, UHD-1, 4K2K Bevor wir zu den technischen Voraussetzungen für Ultra HD kommen, erst einmal einige grundsätzliche Voraussetzungen, um Netflix in der vierfachen Full-HD-Auflösung an PC und TV streamen zu können:

  • Sie müssen in Netflix den entsprechenden Monatsplan gebucht haben. Sind Sie in Netflix eingeloggt, kommen Sie über einen Klick auf Ihren Namen rechts oben im Browserfenster zu ihren Kontoeinstellungen. Hier können Sie die Abo-Details einstellen. Nötig ist die teuerste Variante für aktuell 11,99 Euro/Monat.
  • Des Weiteren müssen Sie über eine Internetverbindung mit mindestens 25 MBit/s verfügen, mehr ist besser.
Um Netflix in UHD empfangen zu können, benötigt man das teuerste Abo-Paket.
Um Netflix in UHD empfangen zu können, benötigt man das teuerste Abo-Paket.

Netflix in 4K: Auch die Hardware muss mitspielen

Kommen wir nun zu den Hardwareanforderungen, um Netflix in 4K Ultra HD nutzen zu können. Dass man einen Fernseher oder Monitor mit dieser hohen Auflösung benötigt, versteht sich von selbst. Aber sowohl der Fernseher als auch Grafikkarte und Monitor des PCs müssen einen bestimmten Kopierschutzstandard erfüllen. Dieser nennt sich HDCP 2.2. Wichtig ist hierbei auch die Versionsnummer. Es bringt nichts, wenn der Fernseher HDCP in einer früheren Version unterstützt, es muss 2.2 sein. Das gilt auch und vor allem für Monitore und Grafikkarten. Denn während praktisch alle aktuellen Smart-TVs den Kopierschutz unterstützen, sieht es bei Grafikkarten und Monitoren deutlich schlechter aus.

Beim Hardware-Vergleichsportal Geizhals sind gerade einmal neun Bildschirme gelistet, die mit dem neuen DRM kommen. Preislich muss man hier mit mindestens 400 Euro rechnen. Bezüglich der Grafikkarten muss es bei AMD ein RX 480, RX 470 oder RX 460 sein, bei Nvidia ein GTX 1080, GTX 1070, GTX 1060, GTX 960 oder GTX 950. Der LG Electronics 27UD88-W ist einer der wenigen Computermonitore, der HDCP 2.2 unterstützt. Der LG Electronics 27UD88-W ist einer der wenigen Computermonitore, der HDCP 2.2 unterstützt.

Falls sich zwischen Grafikkarte und Monitor noch ein weiteres Gerät befindet, muss auch dieses HDCP 2.2 unterstützen, sondern erhält man kein Bild. Produkte wie TVs lassen sich dabei übrigens nicht per Software-Update auf Version 2.2 updaten, es wird tatsächlich neue Hardware vorausgesetzt.

Grundsätzlich gilt, dass HDCP 2.2 ab Displayport 1.3 und HDMI 2.0 unterstützt wird. Im Internet wird diskutiert, ob auch andere Grafikkarten als die oben genannten, die mit HDMI 2.0 ausgestattet sind, unter Umständen HDCP 2.2 und damit auch 4K-Inhalte auf Netflix unterstützen können. Das konnten wir leider mangels Hardware nicht überprüfen. Da die maximale Transferrate über Displayport 1.3 und 1.4 deutlich höher liegt als bei HDMI 2.0, empfehlen wir auf ersteren Anschluss zu setzen, wenn möglich, um die Bildqualität zu maximieren (da Bildkomprimierung vermieden wird).

Diese Geräte unterstützen Netflix 4K

Fernseher, Monitore, und Grafikkarten, mit denen Sie Netflix in UHD streamen können, finden Sie wie beschrieben beispielsweise auf Geizhals.de, wenn Sie die entsprechenden Filter setzen. Folgende weitere Geräte können ebenfalls verwendet werden:

  • Air 7410X
  • Amazon Fire TV (neue Version)
  • Dish Hopper 3
  • Nvidia Shield
  • Orange Livebox Play 4
  • Roku 4
  • Sagem 4K
  • TiVo Bolt
  • Fetch Mighty
  • Xbox One S
  • PCCW nowOne

Flaked ist eine der Netflix-Serien, die bereits in UHD vorliegen:
Bitrate (kbps) Auflösung
235 320 mal 240
375 384 mal 288
560 512 mal 384
750 512 mal 384
1050 512 mal 384
1750 720 mal 480
2350 1280 mal 720
3000 1280 mal 720
4300 1920 mal 1080
5800 1920 mal 1080
15600 3840 mal 2160

Tipp: Bitrate des Videos überprüfen

  • Um zu überprüfen, mit welcher Bitrate das in Netflix aktuell laufende Video angezeigt wird, reicht eine einfache Tastenkombination: Strg + Shift + Alt + S.
  • Nutzt man eine App auf dem Fernseher oder unter Windows 10, ist die Bitrate in der Regel deutlich höher als im Browser. In den Apps ist häufiger Full HD möglich, während im Browser oft eine niedrigere Bitrate ankommt. Den Grund dafür wissen wir leider nicht.


Die Bitrate von Netflix lässt sich über eine Tastenkombination einsehen.
Die Bitrate von Netflix lässt sich über eine Tastenkombination einsehen.
Auch wenn Netflix eine 4K-Auflösung bietet: Die Bitrate ist unter Umständen schlechter als die einer UHD-Blu-ray. Wer also sehr großen Wert auf Bildqualität legt, sollte eher auf einen optischen Datenträger oder einen Download mit höherer Bitrate zurückgreifen.

Diese Filme und Serien gibt es bereits in UHD auf Netflix

Hat die Einrichtung der Software und Hardware funktioniert, wird in Netflix von nun an eine neue Sektion mit 4K-Inhalten angezeigt. Darunter befinden sich aktuell folgende Filme und Serien: Marvel's Daredevil ist auf Netflix ebenfalls in ultrahoher Auflösung verfügbar. Marvel's Daredevil ist auf Netflix ebenfalls in ultrahoher Auflösung verfügbar.

  • A Very Murray Christmas (2015)
  • Bloodline (2015)
  • Breaking Bad (2008)
  • Chef’s Table (2015)
  • Chelsea Does (2016)
  • Crouching Tiger, Hidden Dragon: The Green Legend (2016)
  • Daredevil (2015)
  • Flaked (2016)
  • Fuller House (2016)
  • Grace and Frankie (2015)
  • Green Eggs and Ham (2016)
  • House of Cards (2013)
  • Jessica Jones (2015)
  • Moving Art (2014)
  • Marco Polo (2014)
  • Sense8 (2015)
  • Special Correspondents (2016)
  • The Blacklist (2013)
  • The Crown (2016)
  • The Get Down(2016)
  • The OA(2016)
  • Wet Hot American Summer: First Day of Camp(2015)
  • What Happened, Miss Simone? (2015)
Teilen (4)

Mehr zum Thema Netflix