mobicroco

Bestätigt: Netbooks mit Google Chrome OS im Herbst

Von Steffen Herget
AAA
Teilen

Gerüchte gingen nicht nur seit dem Start der Computex diese Woche, sondern sogar schon länger herum, jetzt aber ist es laut Digitimes offiziell: noch in diesem Herbst werden wir die ersten Netbooks mit Google Chrome OS begrüßen dürfen. Obwohl Googles Vizepräsident für Produkt Management Sundar Pichai auf der Computex in Taiwan nicht verraten wollte, wer unter den Netbook-Herstellern der Glückliche mit dem ersten Google-Netbook sein wird, dürfte es sich um den Marktführer Acer handeln.

Chrome OS zunächst nur für 10 und 12 Zoll

Acer Netbook Google Chrome OS Computex Auch auf die Frage, wie Googles Strategie mit den beiden Betriebssystemen Android und Chrome OS aussieht, hatte Pichai eine Antwort parat. Während das universell einsetzbare Android, das gerade so langsam in der Version Android 2.2 Froyo verbreitet wird, vor allem auf Handys, Smartphones und multifunktionalen Geräten wie Tablets eingesetzt werden soll, wird Google Chrome OS zumindest zu Anfang nur auf PC-Systemen mit Bildschirmgrößen von zehn bis zwölf Zoll zum Einsatz kommen - also auf Netbooks. Die Netbook-Hersteller müssen allerdings auch ihre Hausaufgaben machen, wenn sie ein von Google zertifiziertes Netbook mit Chrome OS auf den Markt bringen wollen. Wie Pichai zu Protokoll gab, müssen die Hersteller dann mit der Datenkrake zusammenarbeiten, um das Brand "Google Chrome OS" nutzen zu dürfen. Durch den Open-Source-Ansatz von Google Chrome OS sind allerdings auch eigenständig entwickelte Geräte möglich, die dann aber nicht offiziell von Google unterstützt und vermarktet werden, wie es scheint.

<via Digitimes>

Teilen