mobicroco

Netbook-Linux Moblin 2.0 Beta erschienen

Von Falko Benthin
AAA
Teilen

Das Moblin-Team hat die Beta-Version von Moblin v2.0 veröffentlicht. Moblin ist eine von Intel initiierte Linux-Distribution, welche auf die Atom-Prozessoren des Chipherstellers optimiert ist. Moblin v2.0 Beta bootete in unserem Kurztest von einem USB-Stick innerhalb von knapp 30 Sekunden. Statt der bisherigen Xfce-Oberfläche haben die Entwickler das m_panel als grafische Benutzerschnittstelle integriert.

Moblin setzt auf moderne Technologien wie Clutter, DRI2 [Link entfernt] und KMS. Das neue Moblin richtet sich stark an die Web-2.0-Generation und zeigt Ansätze, Social-Networks stark in die Oberfläche zu integrieren. So lassen sich die Aktivitäten von Hunderten besten Best-Social-Network-Friends übersichtlich im Blick behalten. Dank der neuen m_panel-Schnittstelle ist Moblin sehr gut für kleine Bildschirme geeignet. Das m_panel bietet nicht nur leichten und schnellen Zugang zu den Social-Networks, momentan nur Twitter und last.fm, sondern auch zu synchronisierten Kalendern, Aufgaben und Terminen und den zuletzt verwendeten Dateien.

Die Entwickler bauten die Distribution um einen Kernel 2.6.29.3 und Gnome Mobile Technologies herum. Neben dem Instant Messenger Empathy und dem Webbrowser Minefield sind die leichtgewichtige relationale Datenbank sqlite3, der Bildbetrachter "Eye of Gnome" und ein Mediaplayer dabei. Wer sich den Blick in den Spiegel sparen möchte, kann auf Cheese zurückgreifen und der Gnome-Sound-Recorder brät Akkustisches auf Festplatte bzw. SSD. Internetverbindungen lassen sich mit dem Connetion Manager (ConnMan) verwalten und Langeweile kann mit Frozen Bubble, Neverball oder Neverputt vertrieben werden.

Die Entwickler testeten Moblin mit verschiedenen Netbooks, darunter Acer Aspire One, Asus eeePC 901 und 1000H, Dell Mini 9, MSI Wind, Lenovo S10, Samsung NC10, HP Mini 1010 und 1120NR. Konnten Geräte mit Ralink-Wlan-Modulen mit früheren Moblin-Versionen nur kabelgebunden ins Netz gehen, scheint es mit dem neuen Moblin keine diesbezüglichen Probleme mehr zu geben. Moblin v2.0 Beta ist als Image vür CD-Rom oder USB-Stick auf der Moblin-Website verfügbar.

<via moblin.org/community/blogs/>

Teilen