Digitalradio

DAB+: NDR-Regionalisierung & neue Programme in Bayern

Der Nord­deut­sche Rund­funk regio­na­li­siert jetzt seine Versionen beim Programm NDR1 neben UKW auch auf DAB+. Unter­dessen gibt es drei neue Digi­tal­radio-Programme in Bayern, zwei weitere werden dagegen nur noch im Internet ausge­strahlt.

Der NDR regionalisiert bei DAB+ Der NDR regionalisiert bei DAB+
Foto: Markus Weidner/teltarif.de
Mit der Inbe­trieb­nahme einer neuen Sende­ein­rich­tung bietet der Nord­deut­sche Rund­funk (NDR) seinen Hörern auf den Wellen NDR 1 Nieder­sachsen, NDR 1 Welle Nord (Schleswig-Holstein) und NDR 1 Radio MV (Meck­len­burg-Vorpom­mern) nun auch Regio­nal­fenster über das Digi­tal­radio DAB+ an.

Bisher gab es diese Ausein­an­der­schal­tungen nur analog auf UKW. Ab sofort können Hörer Nach­richten und Wetter­infos aus ihrer jewei­ligen Region auch über den digital-terres­tri­schen Weg empfangen. Dafür ist ledig­lich ein einma­liger Sender­such­lauf erfor­der­lich.

"Mit unseren Landes­pro­grammen von NDR 1 sind wir nah bei den Menschen im Land - mit verläss­li­cher Infor­ma­tion und Unter­hal­tung", sagt Andrea Lütke, Direk­torin im Landes­funk­haus Nieder­sachsen. "Wir freuen uns sehr, dass die zahl­rei­chen Nach­richten und Berichte aus den Regionen nun auch über das Digi­tal­radio jeweils vor Ort empfangen werden können."

Auch Slide­shows werden regio­na­li­siert

Der NDR regionalisiert bei DAB+ Der NDR regionalisiert bei DAB+
Foto: Markus Weidner/teltarif.de
In den nächsten Wochen werde auch die DAB+-Slide­show, die bereits jetzt viele Zusatz­in­for­ma­tionen beinhaltet, auf die einzelnen Regionen Nord­deutsch­lands zuge­schnitten. So wird es auf dem Display zum Beispiel regio­nale Wetter­infos auf einen Blick geben, die im Wechsel mit Bildern der Mode­ra­to­rinnen und Mode­ra­toren, Musik­titel- und CD-Cover-Anzeige sowie den Schlag­zeilen der aktu­ellen NDR-Nach­richten gezeigt werden. Voraus­set­zung ist ein Digi­tal­ra­dio­gerät mit entspre­chendem Farb­dis­play.

Neue Programme in Bayern

Neue Töne im Digi­tal­radio gibt es unter­dessen aus Bayern: Die bereits in Nieder­bayern aktive "Oldie­welle" (digi­taler DAB+-Ableger von Unser Radio Deggen­dorf) hat jetzt eine Filiale. Ab sofort strahlt auch der Ingol­städter Lokal­sender Radio IN das digi­tale Hörfunk­pro­gramm aus und reichert es mit eigenem Content an. Die Oldie­welle ist im regio­nalen DAB+-Bouquet via Kanal 11A zu hören.

Die Bayern­welle, das Lokal­radio für den Chiemgau und das Berch­tes­gar­dener Land, ist ab sofort eben­falls neu über DAB+ zu hören. Gesendet wird im Voral­penmux auf Kanal 7A.

Im DAB+-Allgäu-Mux (Kanal 8B) wurde der Lokal­sender RSA Radio mit dem Fenster Lindau neu aufge­schaltet. Dafür hat RSA die terres­tri­sche Ausstrah­lung seiner Ableger "Griaß di Allgäu" und "Allgäuer Heimat­me­lodie" im Multi­plex einge­stellt. Über Internet und im Kabel sind beide Programme weiter zu hören.

Noch in dieser Woche empfiehlt der Horfunk­aus­schuss der Baye­ri­schen Landes­zen­trale für neue Medien (BLM), ob das baden-würt­tem­ber­gi­sche Radio 7 eine Zulas­sung für den Allgäu-Multi­plex erhält, um seine bestehende digi­tale Reich­weite auszu­dehnen. Am 23. Juli soll dies durch den Medi­enrat bestä­tigt werden.

Mehr zum Thema DAB+