Navi-App

Navigon-Apps günstiger: Europaweit navigieren zum reduzierten Preis

Noch bis zum 6. Januar reduziert Garmin die Preise für seine Navi-Apps mit Kartenmaterial von ganz Europa. Wer hingegen nicht in ganz Europa unterwegs ist, kann auf Alternativen zurückgreifen.
Von Hans-Georg Kluge
AAA
Teilen

Garmin senkt seine Navigations-Apps im Preis. Noch bis zum 6. Januar 2014 bezahlen Nutzer von Android, iOS und Windows Phone für den Download von Navigon Europe bis zu 35 Prozent weniger. Die Kosten unterscheiden sich je nach System. Außerdem ist auch die App Garmin StreetPilot Western Europe für iOS im Preis gesenkt. Auch In-App-Käufe sind nach Angaben des Unternehmens günstiger als sonst.

Android: Navigon Europe für 38,95 Euro

Garmin gewährt bis zu 35 Prozent Rabatt.Garmin gewährt bis zu 35 Prozent Rabatt. Navigon Europe kostet auf der Android-Plattform jetzt 38,95 Euro - statt dem sonst üblichen Betrag von 59,95 Euro. iOS-Nutzer bezahlen statt der sonst üblichen 89,99 Euro derzeit nur 59,99 Euro für den Download der App. Im Appstore von Windows Phone kostet die App 54,99 Euro - der nicht reduzierte Preis beträgt auf der Microsoft-Plattform 79,99 Euro.

Auf allen mobilen Betriebssystemen ist das Kartenmaterial europäischer Länder beigegeben. Daneben stellt Garmin weitere Ausführungen in den Appstores zum Kauf bereit. In der Ausführung DACH ist nur das Kartenmaterial von Deutschland, Österreich und der Schweiz an Bord. Auch für Italien gibt es eine eigene App. Wer also kein Kartenmaterial für ganz Europa benötigt, navigiert mit weniger Karten günstiger.

iPhone-Nutzer können außerdem die Navigations-App Garmin StreetPilot Western Europe preiswerter erwerben. Diese kostet jetzt 54,99 Euro statt regulär 79,99 Euro.

Kostenlose Navi-Apps: Von der Testversion zur Community

Neben kostenpflichtigen Navi-Apps finden sich in den Appstores auch kostenlose Alternativen. Bei einigen handelt es sich um Demo-Versionen, die mit Hilfe von In-App-Käufen zu vollwertigen Navigationslösungen werden. Einige Smart­phone-Anwendungen sind dagegen Community-basierte Dienste. Wir stellen Ihnen in unserer Bilderstrecke einige kostenlose Navi-Apps vor.

Viele Nutzer setzen heute auf eine Navigations-App. Doch auch spezialisierte Navi-Geräte haben ihre Vorteile. Auf unserer Infoseite erfahren Sie, warum ein solches der Smart­phone-Navigation zuweilen überlegen ist. Neben dem zusätzlichen Stromverbrauch auf Seiten des Smart­phones spielt auch das Display eine wichtige Rolle.

Teilen

Mehr zum Thema Smartphone-Software