Verfügbar

Outdoor-Smartphone Nautiz X1 wahlweise mit Android oder Windows

Der schwedische Hersteller Handheld Group liefert sein neues Outdoor-Smartphone Nautiz X1 ab sofort weltweit aus. Das Gerät mit 4 Zoll großem Display gibt es wahlweise mit Android oder mit Windows Embedded Handheld 6.5 als Betriebssystem.
Von Rita Deutschbein
AAA
Teilen

Aktuelle Smartphones bieten häufig starke Technik, die Gehäuse sind in der Regel aber wenig robust. Spezielle Outdoor-Handys erfreuen sich daher großer Beliebt­heit, da sie eine vergleichs­weise sorgen­freie Nutzung des Smartphones im Freien und bei widrigen Bedingungen erlauben. Ein neues Modell hat nun der Hersteller Handheld Group auf den Markt gebracht, das der Anbieter selbst als "das härteste Smartphone, das bisher gebaut wurde" bezeichnet. Das Gerät trägt den Namen Nautiz X1 und wird nun weltweit an Kunden ausge­liefert. Vorgestellt wurde das Gerät bereits im September.

Outdoor-Smartphone Nautiz X1 wahlweise mit Android oder WindowsOutdoor-Smartphone Nautiz X1 verfügbar Das Nautiz X1 hat für ein Outdoor-Smartphone ein recht kompaktes Gehäuse, bietet aber dennoch nach Norm IP67 Schutz vor eindringendem Wasser und Staub. Zusätzlich entspricht das Nautiz X1 der technischen Militärnorm MIL-STD-810G und soll dadurch hoher Luft­feuchtig­keit, Vibrationen, Schock und extrem hohen und tiefen Temperaturen von -20 bis +60 Grad Celsius standhalten können. Die Schnitt­stellen des Smartphones sind mit Gummi-Kappen abgedichtet und um das Gehäuse verläuft eine Gummi-Polsterung, die das Nautiz X1 bei Schlägen und Stürzen abfedern soll. Dennoch ist das Gerät mit 125 mal 65 mal 15 Millimeter und einem Gewicht von 180 Gramm vergleichs­weise kompakt und leicht.

Nautiz X1: Solide Ausstattung, aber veraltetes System

Technisch liefert das Nautitz X1 ein Ausstattung, die typisch für die untere Mittel­klasse ist. High-End-Features findet man bei derartigen Outdoor-Geräten eher selten. Angetrieben wird das neue Handy von einem 1-GHz-Dual-Core-Prozessor und 1 GB Arbeits­speicher. Der interne Speicher bietet eine Kapazität von 4 GB, lässt sich aber mittels microSD-Speicher­karte erweitern.

Das 4 Zoll große Display bietet eine Auflösung von lediglich 800 mal 480 Pixel, soll sich aber im Sonnenlicht besonders gut ablesen lassen. Geschützt ist der Bildschirm durch Corning Gorilla Glass. Auch beim Betriebssystem finden Nutzer mit Android 4.0 Ice Cream Sandwich leider eine veraltete Version. Ob Handheld Group für das Nautiz X1 Updates ausliefern wird, ist nicht bekannt. Alternativ zum Google-System ist das Outdoor-Handy auch mit Windows Embedded Handheld 6.5 zu haben. Das System baut auf der Windows-Mobile-6.5-Plattform auf und ermöglicht Herstellern und Unternehmen die Anwendungs­portier­barkeit zwischen Geräten mit Windows Mobile 6.5 und mit Windows Embedded Handheld.

Das neue Outdoor-Smartphone verfügt über eine 5-Megapixel-Kamera mit Autofokus und LED-Blitzlicht. Ebenfalls an Bord sind Bluetooth, eine Kompass sowie ein ublox-GPS Modul. Ins Internet geht das Nautiz X1 entweder via WLAN nach Standard b/g/n oder UMTS/HSPA+. Standard­mäßig wird das Nautiz X1 mit einem 1 530-mAh-Akku ausgeliefert. Für eine längere Betriebs­dauer abseits der Steckdose bietet der Hersteller aber auch einen Akku mit 3 060 mAh an.

Ursprünglich sollte das Nautiz X1 von Handheld Group erst im Laufe des Januars verfügbar sein. Mit der nun begonnen Auslieferung ist das schwedische Unternehmen aber etwas schneller als zunächst angenommen. Für das robuste Smartphone müssen Nutzer etwas tiefer in die Tasche greifen als bei einem normalen Smartphone mit dieser technischen Ausstattung - 699 Euro verlangt der Hersteller für das Gerät.

Das Nautiz X1 im Video

Teilen

Mehr zum Thema Outdoorhandy