No Roaming

National Roaming funktioniert nicht mit allen Smartphones

Leser berichten, dass das National Roaming von E-Plus und o2 mit Blackberry-Smartphones nicht funktioniert. Der Fehler tritt einem von uns durchgeführten Test zufolge aber nicht bei allen Kunden auf.

Ein zweiter Leser berichtet von ähnlichen Problemen mit einer Vertragskarte von Base, die normalerweise im Blackberry Z10 genutzt wird. Hier wurde o2 als erlaubtes Netz erkannt. Dennoch ließ sich das National Roaming nicht nutzen. Ein zweiter Versuch mit einem Blackberry Classic ergab das gleiche Ergebnis.

Datenblätter

Der Base-Kunde steckte die SIM-Karte in ein Apple iPhone 3G S. Hier konnte er sich problemlos auch ins UMTS-Netz von o2 einbuchen. Telefonate waren möglich und auch Datendienste ließen sich nutzen. Der Anwender hat im Base-Shop seine SIM-Karte austauschen lassen. Am Ergebnis änderte sich aber nichts. Auch mit der neuen Betreiberkarte ist es nicht möglich, im UMTS-Netz von o2 zu telefonieren und surfen.

Roaming-Probleme mit Blackberry Q10 Roaming-Probleme mit Blackberry Q10
Foto: Blackberry
Beide Leser haben testweise auch das Daten-Roaming am jeweils genutzten Blackberry-Smartphone aktiviert, zumal es bei einigen Endgeräten in der Tat zu Problemen kommt, wenn dieses Feature nicht eingeschaltet ist. Auch dadurch ergab sich keine Änderung (abgesehen davon, dass auch ohne Daten-Roaming zumindest das Einbuchen ins Netz möglich sein müsste).

teltarif.de-Test: National Roaming im Blackberry läuft

Nun könnte man meinen, dass das National Roaming der beiden Telefónica-Netze - aus welchem Grund auch immer - generell mit Blackberry-Smartphones nicht funktioniert. Das ist allerdings ebenfalls nicht der Fall. So haben wir ebenfalls Tests mit einem Blackberry Q10 und einem Blackberry Passport durchgeführt. Mit beiden Smartphones und einer o2-Vertragskarte war es möglich, UMTS von E-Plus zu nutzen. Wie von Telefónica vorgesehen buchten sich die Smartphones auch automatisch ins E-Plus-Netz ein, wenn wir uns an einem Ort aufgehalten haben, wo von o2 nur GSM-Versorgung verfügbar war.

Bei einem weiteren Leser, der ebenfalls eine o2-Vertragskarte in Verbindung mit einem Blackberry Q10 verwendet, knappt das National Roaming ebenfalls problemlos. Dabei wurden alle Exemplare des Blackberry Q10 mit der gleichen Firmware genutzt. Das Smartphone alleine ist demnach offenbar nicht die Ursache der National-Roaming-Probleme.

Wir haben Telefónica auf den Fehler hingewiesen und beim Netzbetreiber auch nochmals nachgehakt. Dort versucht man aktuell, das Problem nachzustellen. Derzeit gibt es noch keine Lösungsmöglichkeit. Sicher scheint aber, dass es mit bestimmten SIM-Karten/Smartphone-Konstellationen nicht möglich ist, das National Roaming zu nutzen. Unklar ist zudem, ob neben Blackberry auch Geräte anderer Hersteller betroffen sind. Dabei führt auch ein Kartentausch nicht unbedingt zum Erfolg.

1 2

Mehr zum Thema National Roaming