nachgebessert

myMTVmobile ab März mit Handy-Internet-Flatrate

Außerdem mehr Freiminuten in der Web-Edition des Tarifs im E-Plus-Netz

Der im E-Plus-Netz realisierte Tarif myMTVmobile wird zum 1. März überarbeitet. So wirbt der Anbieter mit einer Flatrate für den Austausch von SMS-Mitteilungen und zum Surfen auf dem Handy-Display. Online-Kunden bekommen darüber hinaus monatlich 50 Inklusivminuten für Gespräche in alle Netze. Dabei bleibt der monatliche Grundpreis von 14,95 Euro unverändert.

Bislang bekamen keine Flatrate für den SMS-Versand, aber immerhin monatlich 5 000 Inklusiv-Kurzmitteilungen für den Versand in alle deutschen Netze. Das sollte für Privatkunden ausreichend sein. Wer dennoch das Limit überschreitet, zahlt für jede weitere verschickte Kurznachricht im jeweiligen Abrechnungszeitraum 19 Cent. Ab 1. März entfallen für Neukunden diese Zusatzkosten.

War bislang das Surfen auf dem mobilen MTV-Portal ohne Aufpreis möglich, so bekommt myMTVmobile nun eine Handy-Internet-Flatrate, die ab einem Übertragungsvolumen von 250 MB in der Performance auf GPRS-Niveau gedrosselt wird. Bislang kostete der mobile Internet-Zugang außerhalb des Portals 49 Cent je übertragenem Megabyte.

Im Web-Tarif künftig 50 statt 30 Freiminuten pro Monat

Kunden, die ihren Vertrag online [Link entfernt] abschließen, erhalten derzeit monatlich 30 Inklusivminuten für Gespräche in alle deutschen Netze. Ab 1. März bekommen Neukunden 50 Freiminuten pro Monat. Wer den Vertrag im Shop abschließt, zahlt bereits ab der ersten Gesprächsminute pro Monat einen Minutenpreis von 19 Cent. Dieser Tarif gilt auch für Online-Kunden nach Verbrauch des jeweiligen Inklusiv-Kontingents.

Der Mailbox-Abruf bleibt kostenpflichtig und wird weiterhin mit 19 Cent pro Minute tarifiert. Am Preis für eine MMS, die mit 25 Cent deutlich günstiger als in vielen anderen deutschen Mobilfunk-Tarifen ist, ändert sich ebenfalls nichts. Dauerhaft verzichtet myMTVmobile dagegen künftig auf die bislang übliche Anschlussgebühr von 25 Euro.