Software

FRITZ!Box: AVM veröffentlicht neue Version der MyFRITZ!App

AVM hat für Besitzer von Android-Smartphones eine neue Version der MyFRITZ!App veröffentlicht, die zusätzliche Funktionen bietet. Wir haben uns einen Überblick verschafft.
AAA
Teilen (25)

AVM veröffentlicht Update für MeinFRITZ!AppAVM veröffentlicht Update für MeinFRITZ!App Kurz vor Weihnachten hat AVM noch ein Update für die MyFRITZ!App veröffentlicht, die zum kostenlosen Download im Google Play Store bereitsteht. Die aktuelle Version der Anwendung hat die Bezeichnung MyFRITZ!App 2 und Interessenten, die das Programm nutzen möchten, benötigen eine Fritz!Box, auf der mindestens die FRITZ!OS-Version 6.50 oder eine höherwertige Variante des Betriebssystems installiert ist.

Die aktuelle App-Version trägt die Nummer 2.8.0. Neu ist dem offiziellen Changelog zufolge die tageweise Darstellung von Nachrichten. Zudem hat der Hersteller nach eigenen Angaben die Wiedergabe von Sprachnachrichten für den Fall, dass die Lautstärke heruntergeregelt wurde, verbessert. Bei Heizkörperreglern erscheint die nächste geplante Änderung bei Bedarf mit Datumsangabe. Nicht zuletzt hat AVM nach eigenen Angaben die Stabilität der Android-App verbessert.

Das bietet die MyFRITZ!-App

Die Applikation soll Anwendern zuhause und unterwegs einen einfachen und sicheren Zugriff auf FRITZ!Box und Heimnetzwerk bieten. So werden die Nutzer beispielsweise über Anrufe, Sprachnachrichten und andere Ereignisse informiert. Zudem haben die Anwender vom Smartphone aus Zugriff auf Daten, die auf dem Router gespeichert wurden.

Nicht zuletzt lassen sich vom Smartphone aus auch Smart-Home-Anwendungen steuern. Dazu kommen der Zugriff auf den im Router integrierten Anrufbeantworter, die Steuerung von Rufumleitungen und die Administration von weiteren mit der FRITZ!Box verbundene Heimnetzgeräte. Wer die App außerhalb des eigenen Heimnetzwerks nutzen möchte, benötigt am heimischen Internet-Anschluss eine öffentliche IPv4-Adresse. Das ist bei einigen Internet-Anbietern, vor allem bei Kabelnetzbetreibern, nicht immer der Fall.

Ältere App-Version bleibt verfügbar

Für Interessenten, die noch einen älteren AVM-Router verwenden, der sich nicht auf FRITZ!OS 6.50 oder eine höherwertige Firmware-Version aktualisieren lässt, stellt AVM auch noch die erste Version der MyFRITZ!-App im Google Play Store bereit, die allerdings nicht alle Features der aktuellen Variante bietet. Für das iOS-Betriebssystem von Apple ist MyFRITZ! ebenfalls verfügbar. Allerdings handelt es sich dabei ebenfalls um eine ältere Version der Anwendung. Dieser wurde Mitte Mai letztmalig aktualisiert. In einer weiteren Meldung zeigen wir Ihnen eine nicht mehr ganz aktuelle Version der MyFRITZ!-App in Bildern.

Teilen (25)

Mehr zum Thema AVM