Ausblick

Mobile World Congress 2011: Das werden die Highlights

Nokia und Microsoft kämpfen gegen Google und Apple um Anschluss
Von Steffen Herget
AAA
Teilen

Nokia und Microsoft kämpfen gegen Google und Apple um Anschluss

Am Sonntag beginnt in der katalanischen Metropole Barcelona der Mobile World Congress 2011, der wie jedes Jahr im Zeichen der mobilen Kommunikation steht. Vieles deutet darauf hin, dass zwei Unternehmen zu den großen Gewinnern zählen werden, die kaum oder überhaupt nicht auf den MWC vertreten sind.

Google etwa dürfte begeistert davon sein, wie viele Hersteller bei Smartphones und Tablets nach wie vor auf das Betriebssystem Android setzen. Gerade neuen Versionen Gingerbread für Smartphones und Honeycomb für Tablets dürften Android noch einmal einen ordentlichen Schub geben. Nahezu alle großen Namen setzen zumindest auf einige Android-Geräte, Firmen wie Motorola oder Samsung verschreiben sich fast vollständig dem Google-Betriebssystem. Google ist also ein großer Name in Barcelona, selbst wenn das Unternehmen keinen Stand hat, sondern nur durch eine Keynote von Eric Schmidt vertreten ist.

Überhaupt nicht vor Ort in Barcelona ist wie immer Apple, trotz allem macht der Konzern aus Cupertino auch hier von sich reden. In den nächsten Tagen oder Wochen wird die Vorstellung des iPad 2 erwartet, zudem geistern bereits Gerüchte zum iPhone 5 herum. Zusammen mit dem großen Erfolg von iPad und iPhone 4 festigt Apple die starke Position von iOS als zweites großes Handy-Betriebssystem neben Android weiter.

Microsoft und Nokia kooperieren

Doch was macht die Konkurrenz von Google und Apple? Microsoft ist mit dem neuen Betriebssystem Windows Phone 7 gut gestartet, lässt sich nun aber viel Zeit damit, über Updates fehlende Funktionen nachzuliefern. Auch sind nach den schon zum Start verfügbaren Handys kaum weitere Windows-Phons erschienen. Das könnte sich nun ändern, da Nokia mit ins Boot steigt und auf Windows Phone 7 als zentrales Betriebssystem für seine Smartphones setzt. Symbian und MeeGo geraten hier deutlich ins Abseits. Offenbar steht also auf dem Mobile World Congress der nächste Schritt für eine dauerhafte Konsolidierung bei den mobilen Betriebssysteme an, neben Google und Apple sowie dem Business-orientierten Blackberry-OS von RIM wird der Platz zunehmend eng.

Vor allem in Sachen Tablets und Smartphones erwarten uns in Barcelona also viele spannende Neuheiten, den Anfang macht sowohl auf der Messe als auch in unseren Highlights Samsung mit zwei neuen Top-Modellen der Galaxy-Reihe. Dabei kommen die neuesten Android-Versionen zum Einsatz.

1/9 – Montage: teltarif.de
  • Samsung Galaxy Tab 2 S 2 MWC
  • LG optimus Pad 3D Smartphone Tablet MWC
  • Motorola Xoom Atrix 4G LTE MWC Smartphone Tablet Android Honeycomb
  • Nvidia Tegra Superphones CPU Prozessor MWC
Teilen

Weitere Meldungen zum Mobile World Congress 2011

Weitere Artikel aus dem Themenmonat "Mobile Kommunikation"