Neues Design

Sony Xperia XZ2: So sieht das neue Smartphone aus

Auch wenn der kommende Mobile World Congress von einem bestimmten Smartphone-Hersteller dominiert wird, könnte das Sony Xperia XZ2 als einziger direkter Konkurrent vor Ort mindestens genauso viel Aufsehen erregen.
AAA
Teilen (14)

Während die meisten Smartphone-Hersteller am Ende doch die direkte Konkurrenz zu Samsung scheuen, zeigt sich der japanische Hersteller Sony umso wagemutiger. Dessen Vorstellung des nächsten Flaggschiff-Modells wird für Montagmorgen in Barcelona erwartet, und nun ist auch zu diesem Modell das vermutlich letzte Geheimnis gefallen.

Der bekannte Leaker Evan Blass hat über VentureBeat das erste für die Presse bestimmte Bild des Sony Xperia XZ2 veröffentlicht, noch bevor es offiziell vorgestellt wurde. Dieses Bild bestätigt dabei einige Gerüchte der vergangenen Wochen, allen voran ein nach Jahren wieder umfangreicher verändertes Design. Statt markanter Kanten wird Sonys Designsprache weicher mit mehr Rundungen - und sehr viel Glas.

Glänzend bis in die Ecken

Sony Xperia XZ2Das Xperia XZ2 in voller Pracht Die vielleicht größte Neuerung, neben einem deutlich rundlicheren Äußeren, ist der Gebrauch von 2.5D-Glas auf der Vorderseite und kratz­resistentem Polycarbonat auf der Rückseite des Xperia XZ2. Außerdem wird einer der größten Kritikpunkte der vergangenen Jahre, die vergleichs­weise dicken Ränder rund um das Display herum, ebenfalls sichtbar angegangen.

Interessant ist, dass VentureBeat eine Displaygröße von 5,7 Zoll für das normale Xperia XZ2 nennt und 5 Zoll für das Xperia XZ2 Compact. Dennoch scheinen beide Modelle nicht wesentlich größer zu sein als ihre Vorgänger, was hauptsächlich an einem 18:9-Display liegen soll. Damit würde sich nun auch Sony dem Trend der neuen Breitbild-Formate anschließen. Interessant ist in dem Zusammenhang, dass beide Modelle über eine FullHD+-Auflösung verfügen, sprich über 1080 mal 2160 Pixel.

Aktuelle Technik in Groß und Klein

Abgesehen davon sollen beide Smartphones dieses Jahr nahezu die komplett identische Technik haben. Das schließt neben einem Snapdragon 845 auch die 19 Megapixel auflösende Kamera und deren Blende mit f/1.8 mit ein. Diese soll neben 4K-Aufnahmen auch Super-SlowMotion-Videos in FullHD-Qualität ermöglichen, heißt es. Ebenfalls auf der Rückseite ist ein Fingerabdruck­sensor zu finden, der bisher bei den Top-Modellen Sonys in der seitlichen Power-Taste Platz fand.

Trotz dieser Gemeinsamkeiten gibt es auch Unterschiede zwischen beiden Smartphones. So wird das Sony Xperia XZ2 Compact auf die "S Force" genannten Stereo-Lautsprecher verzichten müssen und auch der Akku ist mit 2870 mAh kleiner als der 3180 mAh fassende Energie­spender des größeren Xperia XZ2. Aufgeladen wird der Akku über eine USB-Typ-C-Buchse, im großen Xperia XZ2 zusätzlich auch per Wireless Charging.

Wann und zu welchen Preisen beiden Android-Smartphones erhältlich sein werden, die mit Android 8.x Oreo ausgeliefert werden, wird Sony vermutlich am Montag bekannt geben. Bekannt sind aber schon die Farben: Sony hat sich dieses Frühjahr für Schwarz, Silber, Grün und Pink entschieden.

In einem weiteren Artikel lesen Sie, welche Neuheiten noch auf dem MWC 2018 erwartet werden, abgesehen von Sonys neuen Xperia-XZ2-Modellen.

Teilen (14)

Mehr zum Thema Design