MWC

Messe-Ausblick: Der MWC in Barcelona wird "flexibel"

Barce­lona verbiegt sich: In wenigen Tagen startet in der spani­schen Haupt­stadt der Mobile World Congress 2019. Was uns erwartet, ist mal sonnen­klar, mal hoch speku­lativ. Wir geben einen Ausblick auf die Messe-Neuheiten.

Non-Handys: Nubia und Telekom

Die ZTE-Toch­terfirma Nubia will falt­bare Displays ans Hand­gelenk bringen. Damit sind Weara­bles gemeint, deren flexi­bles Display sich um den Arm des Nutzers wickelt. Render­bilder des Geräts gibt es zwar, aber wie das endgül­tige Produkt aussehen wird, könnte auf dem MWC in Barce­lona zutage kommen.

Nubia will Wearables mit flexiblen Displays bauen
vorheriges nächstes 13/14 – Bild: Nubia
  • Das Huawei P30 Pro könnte eine Wassertropfen-Notch haben
  • Xiaomis Falt-Phone aus einem kurzen Teaser-Video
  • So könnte das Motorola Razr in zugeklapptem Zustand aussehen
  • Nubia will Wearables mit flexiblen Displays bauen
  • Die Telekom will zum MWC eine "nuSIM" präsentieren

Mehr zum Thema Mobile World Congress