4G

LTE-Ausbau in der Münchner U-Bahn gestartet

Auf ersten Abschnitten der Münchner U-Bahn können Mobilfunkkunden über LTE mit bis zu 250 MBit/s im Internet surfen. Pläne für den 4G-Ausbau gibt es bereits seit zwei Jahren.
AAA
Teilen (39)

Münchner U-Bahn bekommt LTEMünchner U-Bahn bekommt LTE Viele Jahre lang wurde die Münchner U-Bahn überhaupt nicht mit Mobilfunk versorgt. Jetzt ist sogar die Aufrüstung auf LTE geplant, wie die Süddeutsche Zeitung berichtet. Bis zum Jahresende sei es geplant, das gesamte 95 Kilometer umfassende U-Bahn-Netz der bayerischen Landeshauptstadt mit dem mobilen Breitbandnetz aufzurüsten.

Erste Strecken sind Nutzerberichten zufolge bereits versorgt. Der weitere Ausbau erfolgt in den kommenden Monaten sukzessive und als gemeinsames Projekt von Deutsche Telekom, Vodafone und Telefónica. Bislang standen in der Münchner U-Bahn bereits GSM und UMTS zur Verfügung. Die Technik gerate aber an ihre Kapazitätsgrenzen.

Vor allem zu Zeiten, in denen viele Kunden in der U-Bahn unterwegs sind, komme es zu Performance-Engpässen beim mobilen Internet-Zugang. Diese lassen sich auf Basis der 2G- und 3G-Technik kaum beheben, während LTE für eine deutliche Entlastung sorgen kann, sofern die Interessenten auch die Möglichkeit haben, das schnelle Datennetz zu nutzen.

Discounter-Kunden warten noch auf LTE

Vor allem die Kunden vieler Provider oder Discounter warten noch immer vergebens auf die Freischaltung ihrer Tarife für das 4G-Netz. Allerdings könnte sich auch für diese Klientel der Ausbau positiv auswirken. Wenn Netzbetreiber-Kunden über LTE surfen, wird das UMTS-Netz entlastet.

Bis zu 250 MBit/s im Downstream sollen mit 4G im Münchner Untergrund künftig erreichbar sein, so die Auskunft von Vodafone gegenüber der Süddeutschen Zeitung. Zwar wird kaum ein Kunde in der Praxis so hohe Datenraten benötigen. Das Netz ist so aber gerüstet für eine möglichst große Anzahl von Nutzern. So würden die Kunden heute viermal mehr Daten in der U-Bahn abrufen als noch vor zwei Jahren.

Keine Angaben machten die Mobilfunk-Netzbetreiber zu den Kosten für die Aufrüstung der Münchner U-Bahn mit LTE. Die Münchner Verkehrsgesellschaft (MVG) sei an der Finanzierung aber nicht beteiligt. Erste Pläne für den LTE-Ausbau im Münchner Untergrund gab es schon vor knapp zwei Jahren. Details hierzu und zu den Maßnahmen, die die Mobilfunk-Anbieter seinerzeit tatsächlich getroffen haben, finden Sie in einer weiteren Meldung.

Update 31. März: LTE ab sofort im gesamten U-Bahn-Netz

Wie der Bayerische Rundfunk berichtet, steht das LTE-Netz ab sofort auf allen Strecken der Münchner U-Bahn zur Verfügung. Geplant sei nun auch noch eine bessere Mobilfunkversorgung auf den S-Bahn-Strecken der bayerischen Landeshauptstadt.

Teilen (39)

Mehr zum Thema LTE