Livestream

MTV jetzt als kostenloser Livestream zu sehen

Das ehemalige Musikfernsehen MTV ist ab sofort live und kostenlos per Internet-Livestream zu empfangen. Anlass ist der 20. Geburtstag des deutschen Ablegers.
Von Thorsten Neuhetzki
AAA
Teilen (8)

Der Musiksender der 1990er Jahre ist jetzt als kostenloser Livestream per Internet zu sehen: MTV ist im Internet angekommen. Nur ist das MTV von heute längst nicht mehr das Musikfernsehen, das die Zuschauer, die mit dem Sender aufgewachsen sind, kennen. Denn der Veranstalter Viacom setzt inzwischen mehr auf Serien und Shows die "den Zeitgeist der Zielgruppe aufgreifen", wie es in einer Pressemitteilung heißt.

Anlass des Starts des kostenlosen Livestreams unter mtv.de/live ist der Sendestart des deutschen Ablegers von MTV heute vor 20 Jahren. Insgesamt gibt es 18 regionale Sender. Der größte Teil des Inhaltes ist dennoch englischsprachig - mit deutschen Untertiteln. Als Aushängeschilder sieht der Sender die Serien bzw. Shows "Ex on the Beach", "Geordie Shore" und "Jersey Shore" oder "Catfish".

Mehr Musik - zumindest per Webseite

MTV jetzt auch per LivestreamMTV jetzt auch per Livestream Doch auch Musik soll offenbar wieder verstärkt eine Rolle spielen. In Zusammenarbeit mit der GfK gibt es ab sofort neben der offiziellen Hitlist Germany zwölf weitere offizielle Chartlisten, welche wöchentlich aktualisiert werden - unter anderem Streaming Charts, Hip Hop Charts und die aktuelle Top 15 der deutschsprachigen Singles. Das zumindest teilt Viacom in einer Pressemitteilung mit. Ob sich das auch im Programm widerspiegelt, ließ man offen. Derzeit gibt es die Liste zumindest auf der Webseite mit der Möglichkeit, einzelne Titel on Demand zu streamen.

Mit MTV VMA, den MTV Movie Awards oder den MTV EMAs gehören auch international ausgestrahlte Shows und Preisverleihungen zum Programm, die nun auch jene Zuschauer, die gar keinen Fernseher mehr haben, wieder sehen können. Leider hat MTV es im ersten Schritt offenbar noch nicht geschafft, auf Plattformen wie Chromecast oder Fire TV eine Rolle zu spielen und verpasst somit auch ein Stück des beschworenen Zeitgeistes der Zielgruppe, Inhalte per Stream auf den großen Bildschirm zu bringen. Immerhin lässt sich der Stream auch auf mobilen Geräten anschauen.

Wem Musik wichtig ist, für den können auch die diversen Musik-Streaming-Dienste eine (kostenpflichtige) Alternative sein. Welche Dienste es neben Spotify gibt, haben wir für Sie zusammengestellt.

Teilen (8)

Mehr zum Thema Fernsehen