Vorgestellt

Media Receiver MR 400: Das ist der neue Entertain-Receiver

Zum neuen Entertain-Angebot der Telekom gibt es auch einen neuen Receiver. Wir stellen den neuen MR 400 vor.
Von Thorsten Neuhetzki
AAA
Teilen (62)

Die Telekom hat ihr neues Entertain-Angebot vorgestellt, das ab 2. Mai buchbar ist. Das Angebot basiert auf einer neuen Plattform, die wiederum einen neuen Receiver voraussetzt. Die Telekom hat dazu den MR 400 auf den Markt gebracht, der den Kunden für 4,95 Euro monatlich oder 299,99 Euro einmal angeboten wird. Er ist in schwarz und weiß verfügbar. Wir geben Ihnen einen Überblick über die Features des neuen Receivers.

Das Gerät ist mit 985 Gramm etwas schwerer als der kleine Bruder MR 200, der als Zweit-Receiver vermarktet wird. Er ist 290 mal 38 mal 200 Millimeter groß. Das Gerät wirkt durch seine Bauweise sehr flach und futuristisch. Der MR400Der MR400

Auf der Rückseite verfügt der MR 400 über einen LAN-Anschluss, einen USB-2.0-Anschluss, den Anschluss für HDMI  .4 mit HDCP zum Anschluss des Fernsehers sowie zwei digitale Ton-Ausgänge (koaxial und optisch). Eingebaut ist eine 500 GB große Festplatte für die TV-Aufzeichnungen. Diese Festplatte ist im Servicefall wechselbar. So kann die Festplatte mit den Aufnahmen beim Kunden bleiben, während das Gerät ausgetauscht wird.

Verschiedene Standby-Modi

Die RückseiteDie Rückseite Eingebaut ist ein Dual-Core Prozessor mit einer Taktung von 1,3 GHz. Der Strombedarf des Gerätes richtet sich nach dem Betriebsmodus. Die Telekom gibt gleich vier verschiedene an: Im Betrieb sollen es unter 11 Watt sein, im Standby unter 9 Watt. Darüber hinaus gibt es den Energiespar-Modus Plus, der die Leistungsaufnahme auf unter 1 Watt drückt und den Energiespar-Modus, der es gar auf unter 0,5 Watt bringen soll. Die genauen Unterschiede der Optionen sind nicht weiter ausgeführt.

Auf der Vorderseite des Receivers findet der Nutzer ein 13stelliges Display, auf der der aktuelle Radiosender, TV-Senderinformationen, die Uhrzeit und der Boot-Modus angezeigt werden können. Die Internet-Radiosender können entweder per Fernbedienung, aber auch direkt am Gerät und dann ohne TV-Bildschirm bedient werden, wenn die Ton-Wiedergabe über eine HiFi-Anlage erfolgt. Im Lieferumfang enthalten ist neben dem Gerät und der Fernbedienung samt Batterien auch ein 10 Meter langes LAN-Kabel und ein 1,8 Meter langes HDMI-Kabel. Das Stromkabel bis zum Netzteil ist ebenfalls 1,8 Meter lang, vom Netzteil aus gibt es noch einmal ein 1 Meter langes Netzkabel, so dass die nächste Steckdose 2,8 Meter entfernt sein kann.

Teilen (62)

Mehr zum Thema Telekom MagentaTV