Firefox für Android: Runderneuerter Browser von Mozilla

Großes Update soll Privatsphäre und Sicherheit erhöhen
Von Steffen Herget
AAA
Teilen

Mozilla hat eine neue Version seines Browsers Firefox veröffentlicht, diesmal allerdings nicht für den PC, sondern für Tablets und Smartphones mit dem Google-Betriebssystem Android. Die neue Version steht ab dem heutigen Nachmittag im Google Play Store zum kostenlosen Download zur Verfügung. Es handelt sich beim neuen Firefox für Android um eine komplett neue Version, die neben einigen vom Desktop-Computer bekannten Features vor allem durch mehr Sicherheit und Privatsphäre, aber auch Schnelligkeit bestechen soll. Für die Installation muss Android mindestens in der Version 2.2 Froyo vorhanden sein, was aber bei den meisten Android-Geräten auf dem Markt der Fall sein sollte.

Firefox StartseiteFirefox Startseite Nach der Installation möchte der neue Firefox vor allem durch seine schnelle Startzeit überzeugen - auf dem Computer hat Firefox hier einen vergleichsweise schlechten Ruf aufgebaut, und auch die vergangene Android-Version startete nicht eben flott. Die Arbeitsgeschwindigkeit beim Browser wurde laut Angaben der Entwickler ebenfalls deutlich erhöht. So erzielte der neue Browser im Benchmark-Test von Mozilla etwa beim Rendern von Webseiten eine dreimal so hohe Punktzahl wie Firefox für Android vor dem Update. Die generelle Geschwindigkeit wird als doppelt so hoch wie vorher angegeben und soll auch etwa den Chrome-Browser von Google, der Standard-Browser von Android oder die mobile Dolphin-Variante abhängen. Gemessen haben will Mozilla diese Dinge auf einem Google Galaxy Nexus mit Android 4.0.4 Ice Cream Sandwich.

Synchronisation und Schutz vor Tracking

Wer im Internet besser geschützt sein möchte, findet bei Firefox für Android einige interessante Optionen. So lässt sich im Menü des Browser die Einstellung Do Not Track ("Websites mitteilen, dass ich nicht verfolgt werden möchte") aktivieren. Auch die Verwendung eines Master-Passwortes sowie HTTP Strict Transport Security unterstützt Firefox für Android. Für Komfort beim Surfen sorgt unter anderem die Unterstützung von Tabbed Browsing, über kleine Vorschaubilder ist der richtige Tab schnell ausgewählt. Die Synchronisation mit dem heimischen PC lässt sich mittels Firefox Sync, das neben Verlauf und Lesezeichen auch offene Tabs sowie Kennwörter speichert, auch unter Android realisieren. Auch Flash-Inhalte und HTML5 unterstützt die mobile Firefox-Variante. Der neue Browser steht ab heute zum Download im Google Play Store zur Verfügung

Firefox für Android im Video von Mozilla

Teilen

Mehr zum Thema Firefox