Test

Motorola One Zoom im Test: Gut, aber nicht herausragend

Moto­rola will mit dem One Zoom Ober­klasse-Technik zum Mittel­klasse-Preis bieten. Unser Test zeigt: Das gelingt leider nicht auf allen Gebieten.
AAA
Teilen (3)

Die vier­fach-Kamera des Zoom macht bei gutem Licht sehr ansehn­liche Fotos. Unsere Test­fotos zeigen eine klar gezeich­nete Rose mit vielen Details und schönen Licht­reflexen, die Farb­quadrate sind scharf umrissen und zeigen nur ein leichtes Farb­rauschen.

Schwierig er wird es bei Dunkel­heit und in der Dämme­rung. Unserer Rose fehlen nun plötz­lich alle Details. Das Bild wirkt verwa­schen und auch unscharf. In der Praxis scheint die Kamera bei schlechtem Licht oft nicht richtig scharf­zustellen. Bilder sehen zudem bisweilen blass aus, wie über­belichtet.

Quadkamera und Batwing
Quadkamera und Batwing
Der Nacht­modus hingegen, der übri­gens nicht mit dem Zoom-Objektiv funk­tioniert, tut bisweilen des Guten zu viel. Er über­zeichnet die Details und hat oft auch kein beson­ders gutes Händ­chen bei der Farb­wieder­gabe. Die Bilder wirken dadurch ziem­lich drama­tisch und es zeigen sich bei genauem Hinschauen auch Arte­fakte.

Die Test­fotos der Haupt­kamera haben für Sie im Original ange­hängt, damit Sie sich selbst ein Bild machen können.

Auch die Selfie-Kamera macht die besten Bilder, wenn die Licht­verhält­nisse stimmen. Dann sind Detail- und Farb­wieder­gabe exzel­lent, selbst kleinste Details werden bei unserem "Foto­modell" sichtbar. Bei schlech­terem Licht und Blitz bleiben die hellen Gesichts­teile weiterhin gut sichtbar, nur die dunklen Haare versinken zum Teil im Indif­ferenten. Die Farb­wieder­gabe bleibt aber gut. Was für die Bilder gilt, gilt über­tragen auch bei den Videos: Film­aufnahmen im Hellen sind sehr gut, im Dunkeln wirken sie verrauscht, Schwenks ruckeln, zudem sind deut­liche Licht­höfe auf Lampen und Schein­werfern zu sehen.
Sichtbare Artefakte  im Nachtsichtmodus
Sichtbare Artefakte im Nachtsichtmodus
Die Bedie­nung hingegen ist sehr einfach. Auf der obersten Ebene gibt es eine Art Shortcut, der über das Menü mit einer Funk­tion belegt werden kann, etwa für die Nacht­sicht­funk­tion. Auch zwischen den drei Brenn­weiten wird per Knopf­druck umge­schaltet. Wer mag, kann die Kamera auch mit manu­ellen Einstel­lungen nutzen. Der entspre­chende Button zur Anwahl ist aber im Kopf-Menü versteckt. Dort lässt sich auch auswählen, ob die Bilder im RAW-Format (DNG) abge­spei­chert werden sollen.

Fazit

Das Moto­rola One Zoom ist ein eher unauf­fälliges Smart­phone, das sich bis auf die mäßigen Nacht­sicht­quali­täten der Kamera und dem etwas schwach­brüs­tigen Prozessor kaum Schwä­chen leistet. Insge­samt bewegen sich die Leis­tungen im geho­benen Mittel­feld. Gut gefallen hat uns der Klang beim Tele­fonieren und die strin­gente Benut­zerfüh­rung. Der Preis geht damit in Ordnung.

Wer sich für das Moto­rola One Zoom inter­essiert, sollte sich aber viel­leicht auch noch ein paar Konkur­renz­produkte anschauen, wie etwa das Xiaomi Mi 9.


teltarif.de Motorola One Zoom

Gesamtwertung von teltarif.de
Motorola One Zoom

PRO
  • Guter Telefonie-Sound
  • Kamera-Leistung bei Tag
  • OLED-Display
CONTRA
  • Kameraleistung bei Nacht
  • Akkulaufzeit nur mittelmäßig
  • Wenig aufregendes Design
Testzeitpunkt:
09/2019
Motorola One Zoom
Testurteil
gut (2,0)
erste Seite 1 2 3
Teilen (3)

Einzelwertung Motorola One Zoom

Motorola One Zoom
Gesamtwertung
gut (2,0)
80 %
  • Gehäuse / Verarbeitung 9/10
    • Material 9/10
    • Haptik 9/10
    • Verarbeitung Gehäuse 9/10
  • Display 8/10
    • Touchscreen 10/10
    • Helligkeit 8/10
    • Pixeldichte 5/10
    • Blickwinkelstabilität 10/10
    • Farbechtheit (DeltaE) 7/10
    • Kontrast 10/10
  • Leistung 4/10
    • Benchmark Geekbench Single 2/10
    • Benchmark Geekbench Multi 4/10
    • Benchmark Browsertest 10/10
    • Benchmark Antutu 3/10
  • Software 10/10
    • Aktualität 10/10
    • Vorinstallierte Apps 9/10
  • Internet 10/10
    • WLAN 10/10
    • LTE 9/10
    • LTE Geschwindigkeit 10/10
    • 3G 10/10
    • Empfangsqualität 10/10
    • Dual-SIM 8/10
  • Telefonie 10/10
    • Sprachqualität 10/10
    • Lautstärke 10/10
    • Lautsprecher (Freisprechen) 9/10
  • Schnittstellen / Sensoren 9/10
    • USB-Standard 10/10
    • NFC 10/10
    • Navigation 10/10
    • Bluetooth 10/10
    • Kopfhörerbuchse 10/10
    • Video-Out 10/10
    • Fingerabdruckscanner 10/10
    • Gesichtserkennung 6/10
  • Speicher 7/10
    • Größe 8/10
    • SD-Slot vorhanden 5/10
  • Akku 9/10
    • Laufzeit (Benchmark) 9/10
    • Induktion 0/10
    • Schnellladen 10/10
  • Kamera 8/10
    • Hauptkamera
    • Bildqualität hell 10/10
    • Bildqualität dunkel 6/10
    • Bildstabilisator 10/10
    • Frontkamera
    • Bildqualität hell 10/10
    • Bildqualität dunkel 7/10
    • Kameraanzahl 5/10
    • Video 8/10
    • Handling 9/10
erste Seite 1 2 3
Teilen (3)

Mehr zum Thema Test