Motorola Xoom mit UMTS & WLAN 3 Monate exklusiv bei Telekom

Telekom bietet ab Sommer auch Blackberry Playbook an
Von Steffen Herget
AAA
Teilen

In den kommenden Wochen werden die Hersteller ihre neuen Tablets mit Android 3.0 Honeycomb in Deutschland auf den Markt werfen. Nach Samsung wird nun auch Motorola sein neues Modell zunächst exklusiv bei einem Provider anbieten. Das Motorola Xoom, das in den USA seit einigen Tagen im Handel ist, kommt in Deutschland ab Ende April zunächst drei Monate lang exklusiv bei der Telekom ins Sortiment, bevor der freie Verkauf startet. Allerdings wird es nur das Motorola Xoom mit UMTS und WLAN-Schnittstelle vorerst exklusiv bei der Telekom geben. Das Xoom mit UMTS- oder WLAN-Schnittstelle werden nicht exklusiv bei der Telekom angeboten. Der Preis, den die Bonner für das Tablet mit UMTS und WLAN verlangen, ist wie erwartet von Schnäppchen-Regionen weit entfernt.

Motorola Xoom zunächst exklusiv bei der TelekomMotorola Xoom zunächst exklusiv bei der Telekom Ohne Vertrag wird das Motorola Xoom stolze 699,95 Euro kosten. Dies verkündete der Rosa Riese heute im Rahmen der CeBIT 2011, die ab morgen ihre Pforten für den Publikumsverkehr öffnen wird. Niek Jan van Damme, Vorstandmitglied der Deutschen Telekom AG, sagte zu dem neuen Tablet: "Das Motorola Xoom passt hervorragend in unsere Strategie für das beste Erlebnis im mobilen Internet. Wir freuen uns, unseren Kunden drei Monate lang exklusiv den Tablet-PC in der UMTS-Variante in Deutschland anbieten zu können."

Neben dem Motorola Xoom wird die Telekom mit dem Blackberry Playbook von RIM noch ein weiteres neues Tablet ins Programm aufnehmen. Das Business-Gerät kommt allerdings erst später in den Handel, die Telekom spricht von Ende Juni dieses Jahres. Einen genauen Preis für das Tablet mit dem 7 Zoll großen Display gibt es noch nicht.

Preise werden erst später sinken

Details dazu, mit welchen Tarifen der Telekom das Motorola Xoom angeboten wird, gibt es noch nicht. Es ist aber damit zu rechnen, dass die Telekom das Tablet in Verbindung mit Datentarifen über eine Laufzeit von zwei Jahren zu günstigeren Preisen anbieten wird. Das Motorola Xoom war auf der CES am Anfang des Jahres zum ersten Mal der Öffentlichkeit präsentiert worden. Auch auf dem MWC in Barcelona Mitte des Monats war das Xoom zu sehen.

Motorola-Konkurrent Samsung wird sein neues Honeycomb-Tablet Galaxy Tab 10.1, das auf dem MWC in Barcelona Mitte des Monat vorgestellt wurde, ebenfalls zunächst für drei Monate exklusiv bei einem Provider anbieten. Die Wahl fiel bei den Koreanern auf Vodafone, den zweiten großen deutschen Provider. Preislich dürfte das Samsung-Tablet in einem ähnlichen Rahmen liegen wie das Motorola Xoom, die Straßen-Preise für beide Geräte werden wohl erst nach der Phase des Exklusiv-Vertriebs merklich sinken.

Geräte mit Android-Betriebssystem

Weitere Artikel zu Neuigkeiten bei der Telekom zur CeBIT 2011

Weitere Meldungen zum Motorola Xoom

Weitere Meldungen zur CeBIT 2011

Teilen