Tablets

Motorola Xoom soll Honeycomb-Tablets anführen

Das Samsung Galaxy Tab sinkt unterdessen im Preis
Von Steffen Herget
AAA
Teilen

Motorola will mit dem Xoom als erster Hersteller ein Tablet mit dem neuen Betriebssystem Android 3.0 Honeycomb auf den Markt bringen. Es gibt dabei nur ein Problem: Die neue Version des Google-Betriebssystems, die speziell für den Einsatz auf Tablets entwickelt wurde, ist noch gar nicht offiziell fertig. Da Google allerdings für diesen Mittwoch eine entsprechende Ankündigung geplant hat, kann es mit dem Start der Honeycomb-Tablets nicht mehr allzu lange dauern. Während die meisten Hersteller ihre neuen Geräte im März auf den Markt bringen wollen, wird der Digitimes zufolge das Motorola Xoom schon im Februar den Reigen eröffnen.

Das Motorola Xoom kommt im FebruarDas Motorola Xoom kommt im Februar Dass gerade Motorola das erste Tablet mit Honeycomb auf den Markt bringen darf, ist konsequent. Schließlich hatte Google das Motorola Xoom als Referenzplattform für seine Entwickler genutzt, auf dem Tablet war auch zum ersten Mal eine lauffähige Version des Betriebssystems in der Öffentlichkeit gezeigt worden. Im März sollen, sofern es bei dem Zeitplan bleibt, neue Tablets von HTC, Samsung und LG folgen, noch etwas länger dürfte es sogar bei Acer, Asus und Toshiba dauern. Hier könnte es dem Zeitungsbericht zufolge April oder gar Mai werden, bis die neuen Modelle bei den ersten Händlern in den Regalen liegen.

Samsung Galaxy Tab wird billiger

Unterdessen sinkt das Samsung Galaxy Tab, das vor Kurzem die Grenze von zwei Millionen verkauften Exemplaren durchbrochen haben soll, weiter im Preis. Zum ersten Mal kostet das Android-Tablet unter 500 Euro, ganz genau sind es derzeit 494,67 Euro (Amazon-Link). Gegenüber dem bei der Präsentation des Tablets genannten Preises von 799 Euro entspricht das über 38 Prozent weniger. Der Grund für den deutlich gesunkenen Preis dürfte der Nachfolger sein, denn das Samsung Galaxy Tab 2 soll bereits in zwei Wochen auf dem Mobile World Congress (MWC) in Barcelona vorgestellt werden. Es könnte also sogar durchaus sein, dass das "alte" Galaxy Tab in den kommenden Wochen noch einmal billiger werden wird.

Teilen

Weitere Meldungen zu Tablets

Weitere Meldungen zum Mobile World Congress 2011