Kontaktlos

Motorola Space Charge lädt Smartphones aus der Ferne auf

Nach dem draht­losen Aufladen könnte das draht­lose sowie kontakt­lose Aufladen kommen. Moto­rola Space Charge kann Geräte im Umkreis von bis zu drei Metern mit Energie betanken.

Moto­rolas draht­lose und kontakt­lose Lade­sta­tion macht Fort­schritte. In einem neuen Video demons­triert der Hersteller die Space Charge getaufte Tech­nologie. Es lassen sich bis zu vier Smart­phones zugleich in einer Entfer­nung von maximal drei Metern mit Strom versorgen.

Für das auch als Over-the-Air-Char­ging bekannte Verfahren kommen 1600 Antennen zum Einsatz. Das Gerät soll eine Umge­bung in einem Radius von 100 Grad abde­cken. Dabei werden auch Hinder­nisse wie Papier durch­drungen. Eine spezi­elle Methode soll die Gesund­heits­gefahr redu­zieren.

Moto­rola Space Charge lädt kontaktlos

Kabellos und ohne Ladepad: Space Charge Kabellos und ohne Ladepad: Space Charge
Bild: Motorola
Vor neun Jahren kamen die ersten Smart­phones mit dem auch heute noch favo­risierten Qi-Stan­dard für das kabel­lose Laden auf den Markt. Hierbei leis­teten unter anderem das Nokia Lumia 920 und das Google Nexus 4 Pionier­arbeit. In naher Zukunft soll man entspre­chende Mobil­geräte nicht nur drahtlos, sondern auch ohne physi­schen Kontakt zu einer Lade­sta­tion mit Strom versorgen können.

Anfang 2021 präsen­tierten sowohl Xiaomi als auch Moto­rola entspre­chende Ansätze. Letzt­genanntes Unter­nehmen demons­triert nun seine Fort­schritte mit dieser Tech­nologie. (via Android Autho­rity)

Damals ließen sich mit Space Charge bis zu zwei Smart­phones über eine Distanz von maximal einem Meter aufladen. Nun sind bis zu vier Smart­phones und maximal drei Meter möglich. Die Basis­sta­tion hat 1600 Phased-Array-Antennen inte­griert. Neben Handys können auch die Akkus aller anderen kompa­tiblen Produkte wie Tablets und Smart­wat­ches gefüllt werden. Bis die 100-Prozent-Marke erreicht ist, dürfte es je nach Gerät eine ganze Weile dauern. Zwar verriet Moto­rola selbst noch keine Lade­geschwin­dig­keit, Bran­chen­insider "Digital Chat Station" lieferte aber die Angabe 5 W.

Moto­rola Space Charge soll auf die Gesund­heit achten

Space Charge lädt vier Handys simultan Space Charge lädt vier Handys simultan
Bild: Motorola
Kontakt­lose induk­tive Lade­sta­tionen sind ein zwei­schnei­diges Schwert. Zwar wäre eine solche Lösung prak­tisch und unkom­pli­ziert, aller­dings gibt es berech­tigte Bedenken bezüg­lich der Gesund­heit. Ein derart konzen­trierter Elek­tro­smog in den eigenen vier Wänden ist ein heikles Thema.

Moto­rola erklärt, dass Space Charge dazu fähig sei, mensch­liche Körper in seiner Umge­bung zu erkennen. Daraufhin soll die Strom­über­tra­gung gestoppt werden. Ob dieser Mecha­nismus tatsäch­lich ausreicht und zufrie­den­stel­lend funk­tio­niert, bleibt abzu­warten. Eine Angabe zur mögli­chen Kommer­zia­lisie­rung machte der Hersteller noch nicht.

Mitt­ler­weile laden sogar Maus­pads das Handy auf.

Mehr zum Thema Smartphone