Gerücht

Motorola G8 (Power): Details zu den G7-Nachfolgern geleakt

Nach der Vorstel­lung des Moto­rola G8 Plus im vergan­genen Jahr stehen weitere Modelle der Reihe aus. Jetzt sind Infor­mationen zum Moto G8 (Power) durch­gesi­ckert.
AAA
Teilen (3)

Im Oktober vergan­genen Jahres hat Moto­rola unter anderem das Moto­rola Moto G8 Plus vorge­stellt. Auf der offi­ziellen Webseite des Lenovo-Kindes ist bislang auch nur besagtes Plus-Modell zu finden. Um entspre­chende Moto-G7-Nach­folger zu schaffen und daraus eine Serie zu machen, fehlen noch ein paar Modelle im Moto-Kader.

Jetzt sind Infor­mationen zum Moto­rola Moto G8 und G8 Power aufge­taucht, wie das Online-Portal xda-deve­lopers berichtet.

Moto­rola Moto G8 (Power): Details

Hat das Motorola Moto G8 Power auch so einen starken Akku wie das Moto G7 Power (im Bild)?Hat das Motorola Moto G8 Power auch so einen starken Akku wie das Moto G7 Power (im Bild)? Die Moto G7-Familie vereint Moto G7, Moto G7 Plus, Moto G7 Play und Moto G7 Power. Da Moto­rola 2019 mit einer Viel­zahl neuer Geräte wie dem Moto­rola One Macro, One Vision und dem Moto­rola One Zoom seine Marktaf­finität bewiesen hat, sind auch Nach­folger der gesamten Moto-G7-Familie nicht unwahr­schein­lich.

xda-deve­lopers hat nach eigenen Angaben aus einer vertrau­enswür­digen Quelle Infor­mationen mit detail­lierten Spezi­fika­tionen zu den Modellen Moto G8 und Moto G8 Power zuge­spielt bekommen. Das Design der beiden Geräte soll nahezu iden­tisch sein. Das Display-Design soll sich auf eine Loch-Kamera fokus­sieren. Bilder zu den Modellen gibt es noch keine. Es ist davon auszu­gehen, dass diese mittig plat­ziert ist, so wie es beispiels­weise auch beim Moto­rola One Zoom der Fall ist. Die Seiten­ränder sollen abge­rundet, die Tasten­anord­nung iden­tisch und der opti­sche Finger­abdruck­sensor rück­seitig in das Moto­rola-Logo einge­bettet sein.

Das Display des Moto G8 ist mit einer Diago­nale von 6,39 Zoll minimal größer als beim Power-Modell mit 6,36 Zoll. Beide Motos sollen Qual­comms Mittel­klasse-CPU Snap­dragon 665 verwenden. Was die Spei­cher­kombi­nationen angeht, sind beim Moto G8 mehrere Speku­lationen möglich. Denkbar sind markt­abhän­gige Arbeits­spei­cher-Ausfüh­rungen mit 2, 3 oder 4 GB, intern sind 32 bezie­hungs­weise 64 GB möglich. Dem Power-Modell wird hingegen nur eine Kombi­nation aus 4 GB Arbeits­spei­cher und 64 GB interner Spei­cher­kapa­zität unter­stellt.

Der NFC-Stan­dard für mobile Bezahl­vorgänge könnte beim Moto G8 fehlen, Dual-SIM ist für einige Regionen vorge­sehen. Sollten die Modelle in Deutsch­land auf den Markt kommen, ist eine Unter­stüt­zung von zwei SIM-Karten aller­dings wahr­schein­lich.

Kamera und Akku

Motorola Moto G8 Power
Die Rück­kamera der beiden Android-10-Geräte ist bis auf ein Modul iden­tisch. So verfügen das Moto G8 und das Moto G8 Power über eine 16-Mega­pixel-Haupt­kamera (Blende: f/1.7), ein 2-Mega­pixel-Makroobb­jektiv (Blende: f/2.2) sowie ein 8-Mega­pixel-Weit­winkel­objektiv (Blende: f/2.2) mit einem Aufnah­mera­dius von 118 Grad. Zusätz­lich zu dem Triple-Setup des Moto G8 verfügt das Power-Modell über ein weiteres 8-Mega­pixel-Objektiv, vermut­lich Tele, mit einer f/2.4er-Blende. Damit steht Power-Nutzern eine Quad-Kamera zur Verfü­gung.

Die Selfie­kamera bietet in beiden Fällen eine f/2.0-Blen­denöff­nung, beim Moto G8 liefert die Kamera jedoch "nur" eine 8 Mega­pixel-Auflö­sung während es beim Moto G8 Power laut Bericht 25 Mega­pixel sind.

Ein weiterer (Haupt-)Unter­schied, der auch die Modell­bezeich­nung des "Power" ausmacht, ist die Akku­kapa­zität. Liegt diese beim Moto G8 bei 4000 mAh (Laden mit bis zu 10 Watt), liefert der Strom­spei­cher des Moto G8 Power 5000 mAh. Der Akku lässt sich dank schnellem Laden mit einer Leis­tung von bis zu 18 Watt auffüllen.

Der Akku des Vorgän­gers, Moto G7 Power, kann eben­falls mit diesen Spezi­fika­tionen aufwarten. Das Durch­halte­vermögen hat uns über­zeugt. In unserem Akku-Test­verfahren konnte das Moto G7 Power ein glän­zendes Ergebnis einfahren und führt seitdem unsere Liste der Smart­phones mit der besten Akku­lauf­zeit an.

Teilen (3)

Mehr zum Thema Gerücht