Lenovo-Mittelklasse

Gerücht: Pressebild und Spezifikationen des Moto G7

Das Moto G7 tritt in naher Zukunft die Nachfolge der G6-Geschwister an, äußerlich hat sich vieles geändert. Aber ob Motorola Mobility tatsächlich das Dual-Band-WLAN opfert?
AAA
Teilen (4)

So soll das Moto G7 aussehen
So soll das Moto G7 aussehen
Motorola Mobility könnte schon bald seine neue Smartphone-Produkteihe Moto G7 präsentieren. Ein Mobilgerät, bei dem es sich um die Standardausgabe der kommenden Mittelklassemodelle handeln soll, bekam ein FCC-Zertifikat ausgestellt, zudem wurde ein Pressefoto des Handys gesichtet. Während das Single-Band-WLAN ein Rückschritt zum Vorgänger wäre, stellt das Design einen deutlichen Fortschritt dar. Das vermeintliche Renderbild bestätigt vorherige Leaks, die bereits ein Moto G7 mit Wassertropfen-Notch und schmalen Rändern um das Display zeigten. Im Inneren des Smartphones soll ein Snapdragon 660 AIE werkeln.

Hinweise auf Moto G7 verdichten sich

Die G-Serie der Lenovo-Sparte Motorola Mobility ist recht populär bei den Verbrauchern, hier gibt es vorzeigbare Technik zu einem überschaubaren Betrag. Wird nun aber beim WLAN der Rotstift angesetzt? MySmartPrice berichtet von der FCC-Zertifizierung eines Smartphones, bei dem es sich laut diversen Brancheninsidern um das Moto G7 handeln soll. Die Modellnummern lauten XT1952-2 und XT1965-3. Laut dem Eintrag der Federal Communications Commission besitzt dieses Telefon jedoch lediglich ein Single-Band-WLAN-Modul mit einer Frequenz von 2,4 GHz. Das wäre ein Rückschritt, denn bereits die Serien Moto G4, Moto G5 und Moto G6 boten Dual-Band inklusive 5  GHz. Doch laut einem weiteren Bericht von Mr Gizmo, dem auch Details zur Hardwareausstattung zugrunde liegen, könnte es dennoch zwei Wi-Fi-Frequenzen geben.

Design und Spezifikationen des angeblichen Moto G7

Motorola Moto G7
Zwar kam das Moto G6 im April 2018 im 18:9-Format daher, es hatte aber recht dicke Balken um den Bildschirm. Diese sind augenscheinlich beim Nachfolger verschwunden, der Fingerabdrucksensor wandert zudem auf die Rückseite. Dort ist auch eine Dual-Kamera zu finden, deren Objektive in der Größe variieren. Wer auf ein Tele- oder Ultraweitwinkel-Modul hofft, könnte enttäuscht werden, auch das Moto G7 soll die zweite Kamera (5 Megapixel) für einen Bokeh-Effekt nutzen. Die Hauptkamera stemmt 16 Megapixel. Selfies werden mit 12  Megapixel aufgenommen. Weitere Merkmale seien ein 6 Zoll großes Display (2160 mal 1080 Pixel), das SoC Snapdragon 660 AIE (Octa-Core mit KI-Funktion), 4 GB RAM und 64 GB Flash. Android 9.0 Pie ab Werk und ein 3500 mAh umfassender Akku werden ebenfalls erwähnt. Falls das Moto G7 tatsächlich über den Snapdragon 660 AIE verfügt, müsste es auch Dual-Band-WLAN haben. In diesem Fall könnte es sich bei den von der FCC zertifizierten Handys um andere Telefone handeln.
Teilen (4)

Mehr zum Thema Gerücht