Modellpflege

Motorola Moto G5S und G5S Plus mit verbesserten Kameras

Motorola Moto G5S und G5S Plus nennen sich zwei neue Smartphones aus der Moto-G-Reihe, die überwiegend mit neuen Kameras aufwarten. In einigen Punkten bleibt aber alles beim alten.
AAA
Teilen (9)

Das Motorola Moto G5S Plus mit Dual-HauptkameraDas Motorola Moto G5S Plus mit Dual-Hauptkamera Zwei Smartphone-Modelle von Motorola haben einen Nachfolger bekommen - das Moto G5 und das Moto G5 Plus erhalten in der neuen Variante jeweils ein "S" im Produktnamen, um sich von den Vorgängern zu unterscheiden.

Datenblätter

Bei der Technik gibt es überwiegend Neuerungen im Kamerabereich - nichts getan hat sich allerdings bei der Display-Auflösung von Moto G5S und Moto G5S Plus.

Moto G5S Plus mit Dual-Hauptkamera

Das Moto G5S Plus im Unibody-Vollmetallgehäuse kommt mit einer Dual-Hauptkamera mit 13 Megapixel Auflösung, die Frontkamera löst mit 8 Megapixel auf. Das 5,5-Zoll-Display hat allerdings nach wie vor eine Full-HD-Auflösung von 1920 mal 1080 Pixel, die Pixeldichte liegt bei 401 ppi.

Der 32-GB-Flashspeicher lässt sich per microSD um bis zu 128 GB erweitern, vorinstalliert ist Android 7.1 Nougat. Angetrieben wird das Smartphone vom Qualcomm Snapdragon 625, der eine 2-GHz-Octa-Core-CPU beinhaltet und von 3 GB RAM unterstützt wird. Der 3000-mAh-Akku lässt sich mit der TurboPower-Technik laden. Motorola verspricht, dass bis zu 5 Stunden Akku-Leistung schon nach 15 Minuten Ladezeit möglich sein sollen.

Das Dual-SIM-Smartphone (zwei Nano-SIM-Karten) funkt in allen hierzulande gebräuchlichen LTE-Frequenzbereichen und unterstützt LTE Cat. 6. Gespart hat Motorola beim WLAN-Modul, hier wird nur 802.11 a/b/g/n auf 2,4 und 5 GHz unterstützt. Ein Fingerabdrucksensor ist aber vorhanden. Das in den Farben Lunar Gray und Blush Gold erhältliche Smartphone wiegt 170 Gramm.

Technische Daten des Moto G5S

Auch das Moto G5S ist aus einem einzigen Stück Aluminium gefertigt. Mit 16 Megapixel löst die Kamera dieses Smartphones etwas höher auf als die Dual-Hauptkamera des Schwestermodells. Speicherausstattung und Display-Auflösung sind identisch, das Moto G5S hat allerdings nur 5,2 Zoll Display-Diagonale bei 424 ppi Pixeldichte.

Ebenfalls keine Unterschiede gibt es bei Akkukapazität, Netzwerkschnittstellen und den Displayfarben. Die Frontkamera des Moto G5S löst nur mit 5 Megapixel auf. Auch im kleineren Modell ist Android 7.1 Nougat das vorinstallierte Betriebssystem und das Gerät kann mit zwei SIM-Karten bestückt werden.

Das funktionierende Modulsystem Moto Mods zeigen wir Ihnen in zahlreichen Bildern.

Teilen (9)

Mehr zum Thema Motorola