Verfügbar

Motorola Moto G50: 5G-Einsteiger für unter 250 Euro

Moto­rola erwei­tert seine Geräte-Viel­falt mit drei neuen Modellen. Das Moto­rola Moto G50 unter­stützt 5G und ist vergleichs­weise günstig. Moto e7i power und Moto e6i sind Einsteiger für unter 100 Euro.

Mit dem Snap­dragon 480 hat Qual­comm einen Prozessor im Angebot, der den 5G-Mobil­funk­stan­dard auch in die untere Mittel­klasse bringt. Die Smart­phones können so vergleichs­weise günstig ange­boten werden.

Ein Beispiel-Modell, das auf die Leis­tung des Snap­dragon 480 setzt, ist das Moto G50, das Moto­rola ab sofort in seinem Online­shop zum Kauf frei­geschaltet hat. Das Moto G50 kostet 229,99 Euro und hat auch über die 5G-Unter­stüt­zung hinaus der Kate­gorie gemäß weitere anspre­chende Ausstat­tungs­merk­male.

Moto­rola Moto G50

Motorola Moto G50 Motorola Moto G50
Bild: Motorola
Das Moto G50 verfügt über die Konfi­gura­tion 4 GB Arbeits­spei­cher und 64 GB interne Spei­cher­kapa­zität. Letz­tere kann per MicroSD um bis zu 1 TB erwei­tert werden. Der Karten­slot bietet entweder Platz für die paral­lele Nutzung zweier Nano-SIM-Karten oder einer Nano-SIM und einer Spei­cher­karte.

Der Akku des Android-11-Smart­phones ist 5000 mAh groß. Schnelles Laden wird grund­sätz­lich mit bis zu 15 Watt unter­stützt. Im Liefer­umfang ist ein Adapter enthalten, der nur bis zu 10 Watt unter­stützt. Wer das Feature ganz ausreizen will, muss einen entspre­chenden Adapter separat kaufen.

Der Akku wird über einen USB-C-Anschluss wieder aufge­laden. Weitere wich­tige unter­stützte Schnitt­stellen sind Blue­tooth 5.0 und WLAN-ac. Das ange­gebene Gewicht des Moto­rola Moto G50 liegt bei 192 Gramm. Damit dürfte das Smart­phone komfor­tabel in der Hand liegen.

Die Triple­kamera auf der Rück­seite hat einen 48-Mega­pixel-Sensor für höhere Auflö­sungen (Blende: f/1.7), eine 5-Mega­pixel-Makro-Vision-Kamera (Blende: f/2.4) und einen 2-Mega­pixel-Tiefen­sensor (Blende: f/2.4). Die Front­kamera bietet eine 13-Mega­pixel-Auflö­sung (Blende: f/2.2).

Video­auf­nahmen sind mit der Haupt­kamera sowie mit der Front­kamera in maximal FHD mit 60 Bildern pro Sekunde möglich, in HD mit bis zu 120.

Moto e7i Power und Moto e6i

Motorola Moto e7i Power bei Aldi Motorola Moto e7i Power bei Aldi
Bild: Motorola
Das Moto e7i Power läuft mit Android 10 in der Go-Edition. Neben 2 GB Arbeits­spei­cher werden 32 GB interner Spei­cher geboten, der um bis zu 1 TB erwei­tert werden kann. Der Akku ist mit 5000 mAh für ein Einsteiger-Smart­phone groß ausge­fallen und kann mit 10 Watt wieder aufge­laden werden. Das 6,5-Zoll-Display löst in HD+ auf. Wie auch beim Moto G50 ist der Karten­slot als Hybrid ange­legt.

Die Dual-Haupt­kamera bietet 13-Mega­pixel-Auflö­sung (Blende: f/2.0) und eine 2-Mega­pixel-Makro­kamera (Blende: f/2.4). Die Front­kamera bietet 5-Mega­pixel-Auflö­sung (Blende: f/2.2).

Das Moto­rola Moto e7i Power ist auch bei den Händ­lern Aldi Nord und Aldi Süd erhält­lich. Zum Preis von 99,99 Euro gibt es dort ein Aldi-Talk-Startset mit zehn Euro Guthaben ohne Aufpreis dazu.

Zehn Euro weniger kostet das Moto­rola Moto e6i (89,99 Euro). Bei diesem Modell sind unter anderem Display (6,1 Zoll) und Akku (3000 mAh) kleiner ausge­fallen.

Vor einer Woche hatte Moto­rola erst das Einsteiger-Schnäpp­chen G20 vorge­stellt. Was es kostet und was drin steckt, lesen Sie in einer weiteren News.

Mehr zum Thema Verfügbarkeit