Update-Pläne

Motorola korrigiert: Oreo-Update auch für Moto G4 Plus

Motorola/Lenovo hat die Pläne für das Update auf Android 8.0 bekannt gegeben. Zahlreiche Smartphones erhalten Oreo noch in diesem Herbst. Bestätigt wurde das Update auch für das Moto G4 Plus.
Von Rita Deutschbein
AAA
Teilen (3)

Immer mehr Smartphone-Hersteller geben derzeit ihre Pläne für das Update auf Android 8.0 Oreo bekannt. Motorola/Lenovo hat unlängst eine Liste der Geräte veröffentlicht, die in diesem Herbst die Aktualisierung erhalten sollen. Ursprünglich fehlte das Moto G4 Plus in der Übersicht, was bei einigen Nutzern für Unmut sorgte, denn eigentlich hatte Lenovo angekündigt, die Modelle der Moto-G4-Familie ebenfalls mit Oreo versorgen zu wollen.

In einem aktuellen Blogpost korrigiert der Hersteller seine Aussage. Da das Moto G4 Plus mit Android 7 Nougat bereits ein großes Firmware-Update erhalten habe, sei ursprünglich keine weitere große Aktualisierung geplant gewesen. Doch wolle man an seiner Aussage festhalten und das Oreo-Update auch für die Moto-G4-Familie anbieten. Dementsprechend werde das Smartphone zusätzlich zum Nougat-Update auch die Aktualisierung auf Android 8.0 erhalten. Da es sich hierbei jedoch um ein ungeplantes Update handelt, wird es allerdings noch eine Weile dauern, bis die neue Firmware das Moto G4 Plus erreicht.
Motorola/Lenovo: Pläne für Update auf Android 8.0
Motorola/Lenovo: Pläne für Update auf Android 8.0

Der Update-Plan von Lenovo/Motorola

Für andere Geräte kann Motorola/Lenovo einen konkreteren Update-Termin nennen. Bereits im Herbst sollen demnach folgende Modelle mit Android 8.0 Oreo versorgt werden:

  • Moto Z
  • Moto Z Droid
  • Moto Z Force Droid
  • Moto Z Play
  • Moto Z Play Droid
  • Moto Z2 Play
  • Moto Z2 Force Edition
  • Moto X4
  • Moto G5
  • Moto G5 Plus
  • Moto G5S
  • Moto G5S Plus

Das Oreo-Update soll zwar an der Optik des Systems kaum etwas ändern, dafür aber einige neue Funktionen mitbringen. So lässt sich der Energieverbrauch der Smartphones und deren Anwendungen dank Android 8.0 besser regulieren, indem sich die Hintergrund­aktivitäten von Apps noch mehr als bisher einschränken lassen. Ist eine App im Hintergrund aktiv, erhält der Nutzer eine Warnung in der Benach­richtigungs­leiste. Zudem deaktiviert die App ihren Betrieb nun nach einer gewissen Zeit automatisch.

Ein weiteres neues Feature ist die Textmarkierungs-Funktion, die automatisch die Art des markierten Textes erkennt und im Kontextmenü eine passende App anbietet - zum Beispiel Google Maps bei einer Adresse oder die Telefon-App bei einer Rufnummer. Auch die Benachrichtigungs- sowie Split-Screen-Funktion wurde angepasst. Mehr dazu lesen Sie in den Details zu Android Oreo.

Teilen (3)

Mehr zum Thema Android Oreo