Android

Motorola Droid 4: Gerüchte um neues Smartphone mit Tastatur

Smartphone soll mit Gingerbread-Software auf den Markt kommen

Motorola Droid 4 Motorola Droid 4
Foto: Droid-Life
Vor einigen Monaten hat Motorola die dritte Auflage seines Droid- bzw. Milestone-Smartphones mit Volltastatur veröffentlicht. Während das Android-Handy in Asien und in den USA im Handel erhältlich ist, gibt es für den europäischen Markt bislang nicht einmal eine Ankündigung, ob und wann das Motorola Milestone 3 zu haben sein wird.

Motorola Droid 4 Motorola Droid 4
Foto: Droid-Life
War das erste Modell des Motorola Milestone ein großer Erfolg für den amerikanischen Hersteller, so erntete das Unternehmen mit dem Motorola Milestone 2 Kritik. Einerseits funktioniert bei vielen Nutzern die Hardware-Tastatur nicht einwandfrei, andererseits lässt sich Motorola viel Zeit mit Software-Updates.

Auch erste Nutzer-Berichte zum Motorola Milestone 3 waren eher ernüchternd. So gesehen verwundert es nicht, dass es schon jetzt Gerüchte um einen Nachfolger gibt. Das Onlineportal Droid-Life nennt nicht nur erste technische Daten, sondern zeigt auch ein Foto des Motorola Droid 4.

4-Zoll-Display und LTE-Unterstützung

Dem Bericht zufolge wird das neue Droid-Modell über einen 4 Zoll (10,16 Zentimeter) großen Super-AMOLED-Touchscreen verfügen. Dazu kommt eine seitlich ausziehbare QWERTY- bzw. QWERTZ-Tastatur. Darüber hinaus soll sich das Motorola Droid 4 optisch an der Neuauflage der RAZR-Reihe anlehnen.

Neu bei der Droid- bzw. Milestone-Reihe ist auch die Unterstützung für LTE-Mobilfunknetze. Dabei ist es noch unklar, ob die entsprechende Schnittstelle für Kunden in allen Märkten angeboten wird.

Das neue Motorola-Flaggschiff mit Hardware-Tastatur soll eine 8-Megapixel-Kamera bekommen, die auch HD-Videoaufnahmen im Format 1080p ermöglicht. Dazu gibt es eine Frontkamera für Video-Chats. Dank HDMI-Ausgang lässt sich das Smartphone beispielsweise mit dem Fernseher verbinden.

Fest integrierter Akku und zum Start nur Gingerbread

Wenig erfreulich für Vielnutzer: Das Motorola Droid 4 bzw. Milestone 4 soll einen fest eingebauten Akku bekommen. Bei den bisherigen Milestone-Modellen standen Nutzer, die das Gerät intensiv verwendet haben, oft jeweils am späten Nachmittag mit leerem Akku da. Bislang konnte dieser jedoch im Bedarfsfall getauscht werden.

Als Prozessor soll ein 1,2-GHz-Dual-Core-Modell zum Einsatz kommen. Als Betriebssystem ist Android 2.3.5 (Gingerbread) vorgesehen. Das ist insofern enttäuschend, als die neue Firmware-Version 4.0 (Ice Cream Sandwich) in wenigen Wochen verfügbar ist. Bleibt zu hoffen, dass die künftigen Besitzer des Motorola Droid 4 bzw. Milestone 4 nicht monatelang waren müssen, um die aktuelle Software vom Hersteller angeboten zu bekommen.

Aktuelle Motorola-Handys in der Handy-Datenbank

Weitere Meldungen zum Betriebssystem Android