Smartphone

Motorola Defy bei The Phone House reservierbar

Neues Android-Smartphone ab Mitte Oktober verfügbar

Wie berichtet bringt Motorola in den nächsten Wochen einen Nachfolger für sein Android-Flaggschiff Milestone auf den Markt. Als zweites neues Smartphone neben dem Milestone 2 wird es demnächst das Defy geben. The Phone House hat jetzt als erster deutscher Mobilfunk-Anbieter angekündigt, dieses Handy, das ebenfalls auf dem Android-Betriebssystem basiert, seinen Kunden anzubieten. Motorola Defy Motorola Defy
Foto: Motorola

Motorola Defy

The Phone House nimmt ab sofort Vorreservierungen für das Motorola Defy an, das neben Android 2.1 mit der Motoblur-Benutzeroberfläche ausgestattet ist, die soziale Netzwerke direkt auf den Homescreen des Mobiltelefons bringt. Nicht bekannt ist, wann Motorola ein Update auf Android 2.2 anbieten wird. Besonderheit des Motorola Defy ist ein wassergeschütztes, staubdichtes Gehäuse und ein kratzfestes Display.

Liefertermin Mitte Oktober

Ohne Vertrag verkauft The Phone House das Smartphone für 349,99 Euro. Mitte Oktober soll das Handy lieferbar sein und den Vorbestellern entweder zugeschickt oder zur Abholung in einem Shop des Unternehmens hinterlegt werden. Beim Handykauf bietet der Anbieter auch die 0-Prozent-Finanzierung.

Das Motorola Defy funkt in den GSM-Frequenzbereichen um 850, 900, 1800 und 1900 MHz sowie im UMTS-Bereich. Datenübertragungen sind per GPRS, EDGE, UMTS und HSPA möglich. Zudem lässt sich der Internet-Zugang auch per WLAN herstellen. Der Touchscreen ist 3,7 Zoll groß und bietet eine Auflösung von 480 mal 854 Pixel. Die integrierte Digitalkamera hat eine Auflösung von 5 Megapixel.

Magerer interner Speicher

Intern stehen magere 512 MB Speicherplatz zur Verfügung. Motorola liefert eine 2-GB-Speicherkarte im microSD-Format mit. Bis zu 32 GB große Speicherkarten können verwendet werden. Das Handy ist 107 mal 59 mal 13,4 Millimeter groß und wiegt 118 Gramm. Mitgeliefert wird ein Lithium-Polymer-Akku, der für bis zu 16 Tage Standby-Betrieb ausreichend sein soll.

Wie schon beispielsweise beim Motorola Milestone verfügt auch das neue Outdoor-Handy über die Crystaltalk-Plus-Technik, die die Sprachqualität verbessern soll. Beim Motorola Milestone sorgte diese Funktion aber zum Teil auch für eine unnatürliche und zum Teil schlechtere Wiedergabe während des Telefonats. Bleibt zu hoffen, dass der Hersteller diesen Punkt nachgebessert hat.

Weitere Meldungen zum Handy-Betriebssystem Android