Neuvorstellung

Motorola Motoluxe und Defy Mini mit Android vorgestellt

Defy Mini mit starkem Akku speziell für Outdoor-Einsatz
AAA
Teilen

Motorola MotoluxeMotorola Motoluxe Motorola hat zwei neue Android-Smartphones vorgestellt: Das Outdoor-Handy Defy Mini gibt es bereits in einer größeren Variante unter dem Namen Defy. Genauso wie das dünnere Motorola Motoluxe kommt es mit Android 2.3 Gingerbread auf den Markt.

Doch auch das Motorola Motoluxe ist kein Unbekannter: In China wird es bereits unter der Produktbezeichnung XT615 angeboten. Beide Telefone sind mit der Oberfläche MotoSwitch ausgestattet. Diese Benutzerschnittstelle soll automatisch erkennen, mit welchen Kontakten der Smartphone-Anwender am meisten kommuniziert. Diese Kontakte werden in der Übersicht dann durch ein besonders großes Symbol dargestellt. Ebenfalls ab Werk installiert sind die üblichen Google-Funktionen wie Websuche, Talk und Maps.

Motorola Motoluxe für Messaging und Fotografie

Das Touchscreen-Display des Motoluxe hat eine Diagonale von vier Zoll. Das Telefon kommt mit zwei Digitalkameras: Die Hauptkamera verfügt über eine Auflösung von acht Megapixel und bringt einen Blitz mit. Lediglich für Video-Telefonie dient die VGA-Frontkamera. Mit einer Kapazität von 1400 mAh soll der Akku des Motorola Motoluxe bis zu 6,5 Stunden Gesprächszeit ermöglichen. Als Standby-Zeit gibt der Hersteller rund 19 Tage an. Das Gehäuse kommt wahlweise in den Farben Lakritz oder Weiß.

Defy Mini: Staubgeschützt und mit Gorilla-Glas

Motorola Defy MiniMotorola Defy Mini Mit besonders hartem Gorilla-Glas soll das Motorola Defy Mini ausgestattet sein und sich damit für den Außeneinsatz prädestinieren. Zu diesem Zweck soll es darüber hinaus wasserabweisend und staubdicht sein. Die Display-Diagonale beträgt 3,2 Zoll. Ebenso wie das Motoluxe hat das Defy Mini zwei Digitalkameras an Bord: Neben einer VGA-Frontkamera gibt es eine Hauptkamera mit drei Megapixel Auflösung und Blitz. Alle speziellen Outdoor-Apps sollen über das "Instrument Dashboard" leicht zugänglich sein.

Der Akku soll mit 1650 mAh auch für längere Outdoor-Aktivitäten reichen. Als Gesprächszeit gibt Motorola 10 Stunden an, im Standby soll das Telefon 21 Tage durchhalten.

Beide Smartphones zeigt Motorola übrigens auf seinem Messestand auf der CES, die vom 10.-13- Januar im Las Vegas Convention Center stattfiindet.

Teilen

Mehr zum Thema Motorola