Ausgepackt

Moto X4 im Unboxing: Premium-Mittelklasse mit Dual-Kamera

Einst war die X-Reihe von Motorola das Flaggschiff, aber diesen Platz hat die Z-Reihe eingenommen. Nach längerer Pause ist nun das Moto X4 da und zeigt, dass bei einem Preis von 400 Euro manchmal auch am Zubehör gespart werden muss.
AAA
Teilen (10)

Ausgepackt: Moto X4

Mit dem ersten Moto X sorgte Motorola im Sommer 2013 für neue Akzente im Markt für Android-Smartphones. Erstmals rückte die Sprach­steuerung zentral in den Mittel­punkt, indem die verbaute CPU einen eigenen Kern nur für die Sprach­steuerung - auch bei ausgeschaltetem Display im Standby-Betrieb - erhielt. Jahre später ist das Moto X4 zur IFA 2017 vorgestellt worden, ist nun aber (gehobene) Mittel­klasse. Was Motorola jedoch nicht ändert, ist das Smartphone mit ein paar Raffinessen auszustatten.

Lenovo Moto X4
349 Euro kostet das Moto X4 in Deutschland und soll vor allem mit Ausdauer, dem IP68-zertifizierten Gehäuse und den Kamera-Qualitäten überzeugen. Dazu vertraut der Hersteller auf eine Dualkamera auf der Rückseite und einer Frontkamera, die mit 16 Megapixel plus LED-Blitz aufhorchen lässt.

Technisch stellt das Moto X4 eines der ersten Smartphones mit dem neuen Snapdragon 630 Prozessor dar, dessen acht Kerne mit bis zu 2,2 GHz getaktet sind. Vor allem die Grafik­leistung legt gegenüber dem Vorgänger-Chip Snapdragon 625 kräftig zu. Zu den weiteren Neuerungen gehört ein besseres LTE-Modem und die Unterstützung für Bluetooth 5.0, was eine größere Reichweite für Daten­übertragungen oder eine größere Bandbreite bedeutet.

Mit einem Klick auf das jeweilige Bild kommen Sie durch unsere Bildgalerie

Moto X4 Unboxing
1/9 – Foto: teltarif.de / Stefan Kirchner
  • Moto X4 Unboxing
  • Moto X4 Unboxing
  • Moto X4 Unboxing
  • Moto X4 Unboxing
  • Moto X4 Unboxing
Teilen (10)

Mehr zum Thema Unboxing