Premium-Mittelklasse

Etliche Fotos vom Moto X4 geleakt

Schaut man sich das aktuelle Lineup von Motorola an, könnte man meinen, die zu Lenovo gehörende Marke sei bestens aufgestellt. Trotzdem kündigt sich mit dem Moto X4 das nächste Modell an.
AAA
Teilen (3)

Schaut man sich das aktuelle Portfolio von Motorola an, der zu Lenovo gehörenden Smartphone-Marke, dann ist das Unternehmen bereits bestens aufgestellt. Das neue Moto E4 ist für Einsteiger gedacht, die Moto-G5-Modelle sind perfekt für die Mittel­klasse und preis­bewusste Käufer, während das Moto Z2 Force für Enthusiasten ist, die einfach nur die stärkste Hardware haben wollen.

Trotzdem wird mit dem Moto X4 schon bald ein weiteres Modell auf den Markt kommen und genau dieses Android Smartphone ist nun auf mehreren Fotos aufgetaucht, die von der brasilianischen Zulassungsbehörde ANATEL stammen. Auf diesen kann man auch sehen, worin es sich hauptsächlich vom Moto G5 Plus unterscheiden wird: Bei der Dual-Kamera auf der Rückseite.

Ähnliche Ausstattung und dennoch anders

Moto X4Dual-Kamera und IP68-konformes Gehäuse mit Glasrückseite Im Vergleich zum Moto G5 Plus besitzt das Moto X4 auffallend identische Technik. Ein 5,2 Zoll großes IPS-Display mit 1080 mal 1920 Pixel Auflösung, ein 4 GB großer RAM, 64 GB interner Speicher, der Akku ist ebenfalls 3000 mAh groß und die Haupt­kamera löst mit 12 Megapixel auf. Einzig die zweite Kamera mit 8 Megapixel für Tiefenschärfe-Effekte ist anders.

Trotzdem gibt es auch Dinge, die das Moto X4 besitzt, die sich nicht im Moto G5 Plus wieder­finden. Zum Beispiel der USB-Typ-C-Anschluss, das gemäß der IP68-Richtlinien wasser­dichte Gehäuse und NFC, für kontakt­loses Bezahlen an entsprechenden Kassen­terminals. Außerdem arbeitet der neuere Snapdragon 630 im Moto X4, was für eine leicht bessere Performance und Quick-Charge-4.0-Unterstützung spricht. Und: Die 3,5 Millimeter Audio-Buchse bleibt vorerst erhalten.

Moto X4
Neben dem USB Typ-C bleibt die Kopfhörerbuchse erhalten
Weiterhin ist auf den Fotos zu sehen, dass die Front­kamera von einem LED-Blitzlicht flankiert wird und das Design des Moto X4 sich in die bisher bekannte Design­linie einreiht. Leider wird das Konzept der Moto Mods nicht unterstützt. Diese bleiben der Z-Reihe weiterhin vorbehalten. Die Rückseite selbst wird wohl aus Glas bestehen und durch die fehlende Moto-Mod-Kompatibilität rundlicher ausfallen.
Moto X4
Es wirkt rundlicher, das kommende Moto X4

Das Moto X4 wird damit das zweite Android-Smartphone von Lenovo, dass von dem kürzlich veröffentlichten Foto-Editor von Motorola für Dual-Kameras Gebrauch machen kann.

Teilen (3)

Mehr zum Thema Kamera