4G

Motorola Moto G kommt mit LTE und Speicherkarten-Slot für 199 Euro

Das Android-Smartphone Motorola Moto G ist ab Juli auch mit LTE und Speicherkarten-Slot erhältlich. Wir berichten darüber, welche Details der Hersteller gegenüber der bekannten Geräteversion geändert hat und zu welchen Preisen es welches Moto-G-Modell gibt.
AAA
Teilen

Das seit dem vergangenen Jahr angebotene Motorola Moto G hat sich zu einem Verkaufsschlager entwickelt. Das Gerät bietet gute Hard- und Software zu einem sehr günstigen Preis, wie sich auch anhand unseres Tests gezeigt hat. Jetzt bessert der Hersteller das Smartphone nach und bringt im Juli eine neue Version auf den Markt.

Motorola Moto G (LTE)

Das Moto G ist bislang auf die Nutzung der Mobilfunknetze mit den Standards GSM und UMTS beschränkt. Die immer weiter ausgebauten LTE-Netze, die in immer mehr Tarifen genutzt werden können, lassen sich mit dem Mittelklasse-Handy dagegen nicht einsetzen. Nun hat Motorola eine Neuauflage des Moto G angekündigt, die auch den mobilen Internet-Zugang über LTE unterstützt.

Moto G kommt mit LTE-Unterstützung zum kleinen PreisMoto G kommt mit LTE-Unterstützung zum kleinen Preis Das Moto G mit 4G LTE ist ab Juli lieferbar und soll ohne Vertrag für 199 Euro verkauft werden. Als weitere Verbesserung verfügt es gegenüber dem bislang bekannten Modell des Smartphones über einen Slot für microSD-Speicherkarten. Vor allem die fehlende Speicherkarten-Unterstützung wurde in der Vergangenheit von vielen Interessenten bemängelt.

Weitere Spezifikationen mit bekannter Version des Moto G identisch

Alle weiteren Spezifikationen des Smartphones sind mit dem bereits bekannten Modell des Moto G identisch. So verspricht der Hersteller auch "die gleichen Features" wie beim bereits erhältlichen Moto G. Intern stehen 8 GB Speicherplatz zur Verfügung. Ob es auch eine 16-GB-Version mit LTE-Schnittstelle geben wird, ist bislang noch nicht bekannt.

Vor allem für Besitzer des 8-GB-Modells ist die Speicherkarten-Erweiterung sinnvoll. Das Android-Betriebssystem belegt hier nämlich mit 3,3 GB schon fast die Hälfte der Kapazität. Somit bleiben nur noch 4,7 GB für zusätzliche Apps, Daten und nicht zuletzt auch für Musik und Videos zur Verfügung.

Die seit dem vergangenen Jahr bekannte Moto-G-Version soll auch nach der Markteinführung der LTE-Variante weiter angeboten werden. Diese kostet mit 8 GB Speicherplatz wie bisher 169 Euro. Für 199 Euro - also zum gleichen Preis wie die neue 4G-Version mit Möglichkeit zur Speichererweiterung - ist das 16-GB-Modell zu bekommen.

Teilen

Weitere Meldungen zu Motorola-Produkten