Lollipop

Android 5.0 für Motorola Moto G der ersten Generation verfügbar

Motorola hat für das Moto G der ersten Generation das Update auf Android Lollipop veröffentlicht. In unserer Meldung finden Sie einen Überblick zum Stand der Aktualisierungen der Motorola-Smartphones auf das aktuelle Betriebssystem.

Moto G (2013) bekommt Lollipop-Update Moto G (2013) bekommt Lollipop-Update
Foto: Motorola, Screenshot: teltarif.de
Motorola hat am vergangenen Wochenende damit begonnen, das Moto G der ersten Generation mit dem Update auf Android 5.0.2 (Lollipop) zu versorgen. Auch deutsche Nutzer berichten, die Aktualisierung erhalten zu haben. Dabei wird die neue Firmware - wie auf der Android-Plattform generell üblich - schrittweise und nicht für alle Anwender parallel freigegeben.

Datenblätter

Nach Angaben des Herstellers werden derzeit in Deutschland Moto-G-Exemplare ohne Netzbetreiber-spezifischer Software sowie über o2 bezogene Geräte mit der aktuellen Version des von Google initiierten Betriebssystems versorgt. Bei einem Handy ohne Netzbetreiber-Branding ist die Installationsdatei knapp 360 MB groß, so dass sich der Download über einen WLAN-Hotspot anstelle einer mobilen Datenverbindung empfiehlt.

Besitzer der LTE-Version des Moto G müssen warten

Moto G (2013) bekommt Lollipop-Update Moto G (2013) bekommt Lollipop-Update
Foto: Motorola, Screenshot: teltarif.de
Auch die in Deutschland offiziell nicht verkaufte Dual-SIM-Version des 2013 veröffentlichten Moto G wird mit dem neuen Betriebssystem versorgt. Anwender, die die LTE-Version des Smartphones besitzen, die erst Mitte vergangenen Jahres auf den Markt kam, müssen sich dagegen noch gedulden. Für diese Geräte-Variante steht Android Lollipop noch nicht zur Verfügung.

Die im vergangenen Jahr veröffentlichte Neuauflage des Motorola Moto G, die auch hierzulande die Dual-SIM-Funktion bietet, hatte bereits zuvor die Aktualisierung auf Android 5.0.2 erhalten. Auch das aktuelle Modell des Moto X kann auf die neueste Betriebssystem-Version aktualisiert werden, während Besitzer des Moto X (2013) noch auf die neue Software warten. Ebenfalls noch nicht verfügbar ist die neue Firmware für das Moto E.

Nur wenige Software-Anpassungen durch Motorola

Das von Motorola für die eigenen Smartphones angebotene Betriebssystem weist kaum Abweichungen gegenüber der Original-Firmware von Google auf. Lediglich einige Hersteller-spezifische Apps sind vorinstalliert. In den vergangenen Jahren war Motorola eine Tochterfirma von Google. Inzwischen hat Lenovo das Unternehmen übernommen.

Auch unter dem neuen Eigentümer will Motorola seine Smartphones weiterhin mit nahezu unverändertem Android-Betriebssystem auf den Markt bringen. Das könnte vor allem auch für zeitnahe Updates nach Veröffentlichung einer neuen Firmware-Version durch Google sorgen. Abzuwarten bleibt nun zunächst, wann die Lollipop-Firmware auch für diejenigen Motorola-Handys bereitgestellt wird, die derzeit noch unter Android 4.4.4 (KitKat) laufen.

Weitere Meldungen zu Android Lollipop