Sport

Neuer Free-TV-Sportsender für den deutschen Markt startet

Mit "More Than Sports TV" startet ein neuer Free-TV-Sender rund um Motor­sport, Foot­ball und Kampf­sport in Deutsch­land. Verbreitet wird der Sender auf diversen Online-TV- und IPTV-Platt­formen.

Nur kurz nach der Ankün­digung, dass Sky Sport News HD wieder ins Pay-TV wech­selt, steht nun ein neuer deut­scher Free-TV-Sport­sender in den Start­löchern: Der Medien-Manager Zeljko Kara­jica hat mit der SEH Sports & Enter­tain­ment Holding die Mehr­heit an dem bestehenden Unter­hal­tungs­sender eoTV erworben und will diesen in einen Sport­kanal umwan­deln.

Als Partner steht ihm Raimund Koehler zur Seite, Geschäfts­führer der Motor­vision Group, die den Channel im vergan­genen Früh­jahr über­nommen hatte. Gemeinsam bringen sie nun "More Than Sports TV" an den Start.

Start am 19. Juni mit Foot­ball

More Than Sports TV startet More Than Sports TV startet
Screenshot: Michael Fuhr
Das Projekt soll am nächsten Samstag, 19. Juni auf Sendung gehen - parallel zum Auftakt der European League of Foot­ball – und zeigt die Eröff­nungs­partie zwischen Panthers Wroczlaw und Cologne Centu­rions sowie am 20. Juni das Duell zwischen Berlin Thunder und Leipzig Kings live. In der Premieren-Saison werden die Spiele der konti­nen­talen Liga über­tragen, die nicht exklusiv auf ProSieben MAXX oder bei ran.de zu sehen sind. Alle Partien werden als Wieder­holung in voller Länge ausge­strahlt, hinzu kommen weitere Formate rund um die European League of Foot­ball.

Weitere High­lights auf dem neuen Free-TV-Kanal sind die German MMA Cham­pionship (GMC) mit einer Fight-Night live. Dann erwarten die Zuschauer unter anderem Kämpfe des mehr­maligen Kickbox-Welt­meis­ters Michael Smolik oder des amtie­renden GMC-Cham­pions Kerim Engizek sowie Talks, Doku­men­tationen, Mixed-Martial-Arts-Klas­siker und die neue Reality-Show "Fight­house".

Ein Kern­thema des Senders bleibt auch Motor­sport. Die Motor­vision Holding ergänzt das Programm mit Über­tra­gungen, Repor­tagen, Doku­men­tationen und Clas­sics aus den Berei­chen Rallye und Motorrad sowie Maga­zinen wie Bike World und Biker Life­style oder Cars + Life und Road Wars.

Start auf diversen Platt­formen

More Than Sports TV wird über Magenta TV (Telekom), waipu.tv, Amazon FireTV, Zattoo und Swisscom zu empfangen sein und somit mehr als 15 Millionen Haus­halte errei­chen.

Im nächsten Schritt ist eine Verbrei­tung über das Kabel­netz geplant. Der neue Sender soll zeitnah auch über eine eigene, gerä­teun­abhän­gige App verfügbar sein. Bis diese gelauncht wird, ist das Programm inklu­sive der Live­spiele aus der European League of Foot­ball über die vorhan­dene eoTV-App zu sehen, die kostenlos zum Down­load ange­boten wird.

Wie die Fußball-EM im TV zu sehen ist, haben wir in einer Über­sicht zusam­men­gestellt.

Mehr zum Thema Sport