Monatswechsel

Was bringt der Juni im Mobilfunkmarkt?

Der Juni steht im Zeichen einer zwangs­weise erfor­der­lichen Tarif­reform, deren Details aller­dings noch unbe­kannt sind. Wer nicht so lange warten will, kann im Dschungel der Ange­bote stöbern.

Zu Beginn eines jeden Monats schauen wir uns die Ange­bote der Netz­betreiber an. Ob sie span­nend sind, liegt im Auge oder Geld­beutel des Betrach­ters. Geht es nur um dem maximal güns­tigsten Preis, mit oder ohne Handy oder muss es ein bestimmtes Netz sein, weil die anderen Netze vor Ort nicht so gut versorgen?

Gene­rell gilt: Wer Mobil­funk und Fest­netz vom glei­chen Anbieter bezieht, kann richtig sparen. Es kann sich lohnen, SIM-Karten für Partner/in und Nach­wuchs oder viel­leicht sogar guten Freunden, denen man vertraut, in einem Gesamt­ver­trag zu bündeln. Da heißt es nach­rechnen.

Telekom im Juni

Der Mobilfunkmarkt im Juni. Alle warten auf die neuen Telekom-Tarife Der Mobilfunkmarkt im Juni. Alle warten auf die neuen Telekom-Tarife
Grafik: teltarif.de
Bei der Deut­schen Telekom steht die Span­nung noch bevor, was sie nächste Woche als "Kompen­sation" für die "verbo­tene" Strea­ming-Flat­rate "streamOn" anbieten wird. Aktuell gibt es "6 Monate ohne Aufpreis", wenn man sich für "Magenta TV Enter­tain" begeis­tern kann, dem TV-über-das-Internet-Angebot der Telekom. Bezieht man das Fest­netz von der Telekom, läuft MagentaTV über eine Art internes VPN. Beim "Hybrid"-Anschluss der Telekom wird nur der Fest­netz-Anteil genutzt, gleich­zei­tiges Aufnehmen oder Schauen verschie­dener HD-Programme kann bei maximal 16 MBit/s kritisch werden.

Die Telekom bietet ihr MagentaTV wahl­weise über einen belie­bigen Internet-Anbieter (OTT). Inter­essant für Kunden fremder Anbieter, die kein passendes TV-Angebot haben und eine Alter­native zur vom Vermieter nicht gedul­deten Schüssel suchen.

Aktion MagentaTV Enter­tain

Verträge, die über die Aktion "MagentaTV Enter­tain" abge­schlossen werden, laufen mindes­tens 24 Monate. Die Aktion gilt nur für Neukunden, wenn bis zum 30. Juni gebucht wird. "MagentaTV Netflix" kostet in den ersten sechs Monaten nichts, danach sind es 20 Euro pro Monat plus die Kosten für den Fest­netz/Inter­net­zugang. In "MagentaTV Netflix" ist neben "Netflix Stan­dard" auch "RTL+ Premium" und HD enthalten. Netflix kann auf bis zu zwei Geräten gleich­zeitig genutzt werden.

Wer MagentaZuhause (Fest­netz und Internet von der Telekom) mit MagentaTV Enter­tain bündelt, zahlt für das TV-Angebot in den ersten sechs Monaten eben­falls nichts, danach sind es 6 Monate lang 12 Euro pro Monat und im 2. Jahr dann 15 Euro pro Monat, bis die Mindest­ver­trags­lauf­zeit von 24 Monaten erreicht ist. Danach kann monat­lich gekün­digt werden.

MagentaZuhause mit Enter­tain

"MagentaZuhause S mit MagentaTV Enter­tain" kostet in den ersten 6 Monaten 19,95 Euro pro Monat, ab dem 7. Monat 46,95 Euro pro Monat und ab dem 13. Monat steigt der Preis auf 49,95 Euro pro Monat. Dazu kommt noch ein Receiver, den man kaufen oder mieten kann. Bei Buchung von MagentaZuhause S mit MagentaTV Enter­tain erfolgt eine Gutschrift von 70 Euro, wenn Router und Empfangs-Gerät ab 5,95 Euro pro Monat gemietet werden.

MagentaZuhause M bis XXL kosten zunächst jeweils 19,95 Euro pro Monat (erste 6 Monate), ab dem 7. Monat steigt der Preis auf monat­lich 51,95 Euro für MagentaZuhause M und ab dem ab 13. Monat auf monat­lich 54,95 Euro. Hinzu kommen auch hier die Kosten für den Receiver. Wer MagentaZuhause M–XXL mit MagentaTV Enter­tain kombi­niert, bekommt eine einma­lige Gutschrift von 170 Euro, plus einmalig 70 Euro für den Miet-Router. Und schließ­lich gibt es noch einen 100 Euro Online­vor­teil. Klare durch­gehende Tarife wären sicher eher im Sinne des Kunden.

Die TV Box, MagentaTV One, kostet für die ersten sechs Monate ein Euro pro Monat, danach sind es monat­lich fünf Euro. Diese Endge­räte-Aktion gilt nur bis zum 18. Juli für Telekom Breit­band Neu- und Bestands­kunden bei gleich­zei­tiger Beauf­tra­gung von MagentaTV Smart, MagentaTV Enter­tain oder MagentaTV Netflix. Nicht zu vergessen, der einma­liger Bereit­stel­lungs­preis für neuen Tele­fon­anschluss beträgt zusätz­lich 69,95 Euro.

Junge Leute bekommen es güns­tiger

Junge Leute, die schon 18 und maximal 27 Jahre alt sind, könnten sich bei der Telekom über "Magenta Young" freuen. Da gibt's bis zu 50 Prozent güns­tigere Gebühren und bis zu 50 Prozent mehr Daten­volumen, sofern bis zum 30. Juni bestellt wird. Damit der Anschluss läuft, sind einmalig 39,95 Euro zu zahlen und man muss 24 Monate dabei bleiben. Dafür bekommt man bei "MagentaMobil S Young" statt der übli­chen 6 GB sogar 10 GB Daten­volumen. Wissen sollte man auch, dass nach Verbrauch des Daten­volu­mens die Geschwin­dig­keit auf max. 64 kBit/s (Down­load) und 16 kBit/s (Upload) gedros­selt wird.

Auf der zweiten Seite stellen wir die Ange­bote von Voda­fone und Telefónica (o2) vor.

1 2

Mehr zum Thema Aktion