Alternative

Prepaid-Alternative: Handy-Vertragstarife ohne Grundgebühr

Im Zeit­alter von Allnet-Flats scheint die Leis­tung von Handy-Vertrags­tarifen ohne Grund­gebühr für die tägliche Smart­phone-Nutzung wenig attraktiv zu sein. Sie eignen sich aber als Prepaid-Alter­native für ein Notfall-Handy in der Schub­lade.

Handy-Vertragstarife ohne Grundgebühr als Prepaid-Alternative Handy-Vertragstarife ohne Grundgebühr als Prepaid-Alternative
Foto/Montage: teltarif.de. Grafik: Image licensed by Ingram Image
Vor geraumer Zeit boten die Service-Provider mit ihren Grund­ent­gelt-freien Tarifen einige beson­ders inter­essante Mobil­funk-Ange­bote, die sich von den dama­ligen Netz­betreiber-Offerten abhoben. Mögli­cher­weise war zwar der Preis pro Minute und SMS höher, im Gegenzug fiel keine monat­liche Grund­gebühr an.

Nach und nach drängten jedoch viele neue Mobil­funk-Discounter auf den Markt, sodass die klas­sischen Offerten der Service-Provider immer stärker durch bessere Ange­bote unter Druck gerieten und heute in den meisten Fällen nur noch eine unter­geord­nete Bedeu­tung haben.

Smart­phone-Nutzer verwenden heut­zutage im tägli­chen Gebrauch in der Regel eine Allnet-Flat mit einem gewissen mobilen Daten­volumen für fünf bis acht Euro Grund­gebühr im Monat. Im Zeit­alter von Allnet-Flats kann man also die Frage stellen, was Vertrags­tarife ohne Grund­gebühr ohne mobiles Internet mit einer Abrech­nung pro Minute und SMS für einen Sinn haben - mindes­tens einen gibt es jedoch.

Vertrags­tarife ohne Grund­gebühr als Prepaid-Alter­native

Da Prepaid-Karten keine Vertrags­lauf­zeit haben, können diese von beiden Seiten (auch vom Provider!) jeder­zeit gekün­digt werden, damit müssen Prepaid-Inhaber grund­sätz­lich immer rechnen, selbst bei regel­mäßigen Aufla­dungen oder einer gebuchten Option. Es gibt keine Rege­lung, die einem Provider vorschreibt, eine Prepaid­karte ohne Vertrags­lauf­zeit unbe­grenzt am Leben zu erhalten.

In der Regel erfolgt die Kündi­gung der Prepaid­karte per SMS. Und wenn die SIM-Karte über Monate oder Jahre nicht ins Netz einge­bucht ist, weil sie beispiels­weise für ein Notfall-Handy in der Schub­lade liegt (wofür der Kunde verant­wort­lich ist), kommt diese Kündi­gungs-SMS nicht an, die Kündi­gung ist aber trotzdem wirksam und wird meist inner­halb eines Monats umge­setzt. Gerade bei älteren unre­gis­trierten Prepaid-SIM-Karten ist die SMS meist auch der einzige Kontaktweg, da dem Provider außer der Rufnummer keine weiteren Daten des Kunden vorliegen.

Eine Alter­native für Notfall-Handys sind daher Vertrags­tarife mit SEPA-Last­schrift ohne Grund­gebühr, wenn­gleich in diesem Bereich nicht mehr viele Tarife exis­tieren. Einige wenige gibt es aber, die wir in der folgenden Tabelle für Sie zusam­men­gestellt haben. Wer also einen Grund­gebühr-freien Handy-Vertrag über 24 Monate abschließt, muss sich zwei Jahre lang nicht mehr mit den Unwäg­bar­keiten von Prepaid­karten (mögliche Abschal­tung, Akti­vitäts­zeit­raum, Pflicht zur Gutha­ben­auf­ladung) herum­schlagen.

Vertrags­tarife ohne Grund­gebühr im Vergleich

Vergleich der Discounter cong­star Kevag klar­mobil simplytel
wie ich will Basic Handy-Spar-Tarif clever 8 Cent plus
Lauf­zeit 24 Mon. / 1 Mon. keine 1 Mon.
Einrich­tung 10,00 / 30,00 0,00 / 24,95 9,95 4,95
Start­gut­haben - - 10,00 5,00
Rufnum­mern­mit­nahme
(einge­hend)
kosten­frei
Taktung 60 / 60
Minu­ten­preise Fest­netz 0,09 0,15 4) 0,09 0,08
Mobil­funk 0,09 0,15 4) 0,09 0,08
EU-Ausland 1) 0,09 0,22 0,2261 0,2261
Rest-Ausland 1,49 0,29 - 0,99 0,99 - 1,99 1,99
SMS 0,09 0,15 0,09 0,08
Mobile Daten­dienste pro MB - - 0,49 0,49
pro Tag 1,00 2) - 0,95 2) -
Takt 10-kB-Blöcke - 100-kB-Blöcke 10-kB-Blöcke
Abrech­nung Post­paid Post­paid Prepaid, Post­paid Post­paid
Verkauf über nur auf Nach­frage via Hotline Fern­absatz,
Internet
Prepaid: Saturn,
Media Markt,
mobilcom-debitel,
EP,
Euro­nics
Post­paid: Internet
Internet
Beson­der­heiten LTE   Gebühr bei
Nicht-Nutzung 3)
 
Stand: Oktober 2020, Preise in Euro.
1) EU-Länder und einige weitere ausge­wählte Länder.
2) Ab einem genutzten Daten­volumen von 25 MB inner­halb eines Tages wird die Geschwin­dig­keit auf GPRS gedros­selt.
3) Liegt der monat­liche Rech­nungs­betrag ab dem 4. Vertrags­monat unter 3 Euro, wird 1 Euro für den jewei­ligen Monat zur Konto­pflege in Rech­nung gestellt.
4) Gespräche zu anderen Kevag-Kunden sind kosten­frei.

Das Angebot bei den Provi­dern ist also knapp - soll es wirk­lich eine Prepaid­karte ohne Grund­gebühr sein, finden Sie die Tarife auf unserer Über­sichts­seite zu Prepaid-Discoun­tern. Die jeweils güns­tigsten Handy-Tarife (egal ob Prepaid oder als Vertrag) sind stets aktuell in unserem Handy-Tarif­ver­gleich zu finden.