Prepaid im Ausland

Prepaid-Karten im Ausland aufladen

Auch wenn Sie im Ausland unter­wegs sind, müssen Sie Ihre Prepaid-Karte gele­gent­lich aufladen. Wir erklären, wie das mit Karten deut­scher Anbieter gelingt.
Von Hans-Georg Kluge / Florian Krockert
Kommentare (2485)
AAA
Teilen (44)

Internet, Guthabenkarte oder SMS-Aufladung? Was Sie beachten solltenInternet, Guthabenkarte oder SMS-Aufladung? Was Sie beachten sollten Mit einem Prepaid-Handy-Tarif im Ausland tele­fonieren oder SMS verschi­cken zu können, ist bei allen Handy-Netz­betreibern möglich. Die Kosten sind dabei inner­halb der EU über­schaubar: Sie zahlen dort genau das, was Sie auch inner­halb Deutsch­lands zahlen würden. Mehr dazu lesen Sie in unserem Rat­geber zum EU-Tarif. Außer­halb der EU ist die Lage eine andere: Hier gelten mitunter saftige Preise.

Damit das Handy nicht still­steht, muss das Prepaid-Konto regel­mäßig aufge­laden werden. Wir stellen Ihnen nun einige allge­meine Wege vor, die die deut­schen Netz­betreiber dazu im Aus­land anbieten. Welche Wege Telekom, Voda­fone und Telefónica (o2) konkret unter­stützen, erfahren Sie dann auf den spezi­ellen Rat­geber-Seiten zur Auslands-Aufla­dung bei den einzelnen Handy-Netz­betreibern.

Aufladen über das Internet

Fast alle Netz­betreiber ermög­lichen es, die Guthaben­konten über das Internet aufzu­laden. So kann in der Kunden­oberfläche eine Abbu­chung vom Konto oder der Kredit­karte beauf­tragt werden. Bietet Ihr Netz­betreiber eine Konto­verbindung an, an die Sie Geld über­weisen? Dann können Sie auch per Online-Banking wie gewohnt Geld auf Ihr Guthaben­konto über­weisen.

Dies ist aber nur dann empfehlens­wert, wenn Sie einen vertrauens­würdigen Internet-Zugang nutzen können. Zwar sind die meisten Kunden­bereiche im Internet heut­zutage verschlüs­selt, das hat aber keinen Einfluss auf die Sicher­heit des benutzten Geräts: Wenn auf dem Rechner eine Spio­nage-Soft­ware instal­liert ist, können sämt­liche Eingaben, die Sie tätigen, proto­kolliert werden. Die wich­tigsten Sicherheits­erwägungen für Internet­cafés und öffent­liche WLAN-Hotspots haben wir in zwei weiteren Rat­gebern für Sie zusammen­gestellt.

Aufladen mit Gutha­benkarten

Das Einlösen von Guthaben­karten deut­scher Prepaid-Anbieter funk­tioniert im Ausland genau wie im Inland. Voraus­setzung ist natür­lich, dass Sie eine solche Karte über­haupt mitge­bracht haben, denn außer­halb Deutsch­lands werden sie in der Regel nicht verkauft. Voraus­setzung ist auch, dass Ihr Anbieter über­haupt Guthaben­karten verkauft. Nur in echten Prepaid-Tarifen ist dies der Fall.

Aufladen mit Post­paid-Verfahren

Einige Anbieter - darunter Voda­fone und viele Dril­lisch-Marken - bieten ihre Prepaid-Tarife mit Post­paid-Verfahren an, anstatt über Guthaben­karten. Gebühren, die im Ausland anfallen, werden dabei nicht vom Guthaben­konto abge­bucht, sondern erst später mit einer eigen­ständigen Rech­nung begli­chen. Der Vorteil: Die Nutzung des Handys ist ohne weitere Ein­schränk­ung­en möglich. Der Nach­teil: Dieses Modell hebelt die Kosten­kontrolle eines Prepaid-Tarifs aus. Ein zu hoher Betrag wird hier aller­dings in der Regel nicht zuge­lassen.

Aufladen per Auslands­über­weisung

Soweit der Netz­betreiber eine Konto­verbindung anbietet, an die Sie Geld über­weisen können, ist eine Über­weisung im inter­natio­nalen Geld­verkehr möglich. Seit der Einfüh­rung von IBAN und BIC unter­scheidet sich dies nur unwe­sent­lich von jeder anderen Über­weisung - zumin­dest in den Ländern des Euro­päischen Wirtschafts­raums (EWR). In außer­europäischen Ländern hingegen sollten Sie sich auf hohe Gebühren und eine lange Lauf­zeit des Geldes einstellen. Vorzu­ziehen wäre daher in eine der anderen Auflade­möglichkeiten.

Die teltarif.de-Reise-Ratgeber helfen bei Auslands­aufent­halten

Alles Weitere rund um die Handy-, Smart­phone- und Laptop-Nutzung im Ausland haben wir in unseren Reise-Ratge­bern zusammen­gestellt. Dort erhalten Sie neben ausführ­lichen Infor­matio­nen zu Tarifen für die mobile Nutzung im Ausland auch viele weitere Tipps rund um die tech­nischen Beson­derheiten und vieles mehr. Zudem finden Sie in der folgenden Über­sicht unsere Ratgeber für Prepaid-Aufla­dung und Roaming bei den verschie­denen Mobil­funk-Anbie­tern:

Teilen (44)

Artikel zu Reise und Roaming