Versorgung

Netzabdeckung im Handynetz von Telefónica o2

Wer mobil tele­fonieren und surfen möchte, braucht nicht nur ein geeig­netes Handy oder Tablet und einen passenden Tarif, sondern vor allem eine gute Versor­gung via Mobil­funk-Netz. Wir zeigen, wie Sie die Handy- bzw. Mobil­funk-Versor­gung bei Telefónica o2 ermit­teln.
Von Ralf Trautmann /
AAA
Teilen (51)

Wer mobil tele­fonieren und surfen möchte, braucht nicht nur ein passendes Gerät wie Handy oder Tablet sowie einen passenden Tarif, sondern vor allem auch eine gute Versor­gung per Mobil­funk-Netz. Doch wie lässt sich der Versor­gungs­grad ermit­teln? Auskunft über die Versor­gung vor Ort geben die Netz­abde­ckungs­karten der Netz­betreiber.

Die Karte von o2 (Telefónica-Netz) errei­chen Sie mit einem Klick auf den in der Box stehenden Link. o2 trennt dabei nach Netz­abde­ckung via 2G, also per GSM, Netz­abde­ckung via 3G, also per UMTS und Netz­abde­ckung via 4G, also LTE. Außerdem wird eine Einschät­zung zur Netz­qualität im Freien sowie in Gebäuden am gesuchten Ort ange­geben.

Netz­abde­ckungs­karte
o2 (Telefónica)
Natür­lich kann eine Netz­abde­ckungs­karte einen Test vor Ort nicht ersetzen: Wer zum Beispiel in Gebäuden tele­foniert, kann durch die Bauweise trotzdem am Empfang gehin­dert werden. Und auch wenn die Netz­abde­ckungs­karte eine Versor­gung ausweist, können ein paar Quadrat­meter ohne Empfang sein. Wer den Netz­betreiber wech­selt, sollte daher vorab testen, um nachher an den wich­tigsten Orten nicht ohne Versor­gung dazu­stehen.

Fusio­niertes Telefónica-Netz

Netzabdeckung bei o2Netzabdeckung bei o2 / Telefónica Der Netz­betreiber E-Plus wurde von o2 geschluckt. o2 hatte den Flächen­ausbau seines UMTS-Netzes vernach­lässigt, während bei E-Plus in Ballungs­gebieten die Basis­stationen weiter ausein­ander standen und dies zu Problemen vor allem in Gebäuden führte.

Nach einer ersten Phase des National Roaming zwischen beiden Netzen begann der Prozess der Netz­zusam­menle­gung, der fast abge­schlossen ist. Dies bedeu­tete an einigen Stellen nicht nur den Verlust von doppelt vorhan­denen Basis­stationen, sondern auch den der kompletten Netz­versor­gung. Noch immer führen zahl­reiche Bauar­beiten zu mitunter tage- oder wochen­lang andau­ernden lokalen Netz­ausfällen.

teltarif.de infor­miert über Netz­ausbau, Netz­qualität und mehr

teltarif.de infor­miert Sie umfas­send über Netz­ausbau, Netz­qualität und mehr. Dabei sagen Praxis­erfah­rungen mehr als die Verspre­chen der Netz­betreiber - und deshalb befragen wir Sie über unsere teltarif.de-App zu Ihren Erfah­rungen mit dem Tele­fonieren und Surfen in Ihrem Netz. Die Ergeb­nisse unserer eigenen Tests finden Sie auf unserer Seite zu Netz­tests. Und wenn Sie inter­essiert, was die Anbieter in puncto Netz­ausbau planen, sind Sie bei unseren Meldungen zum Thema Netz­ausbau richtig.

Doch egal, wie weit der Ausbau fort­geschritten ist: Gerade Störungen im Netz sind ein großes Ärgernis - ohne Mobil­funk­versor­gung haben viele Nutzer echte Probleme, zu selbst­verständ­lich ist die Handy-Nutzung geworden. Auch hier infor­mieren wir Sie über alle rele­vanten Ereig­nisse auf unserer Seite zu Netz­ausfällen.

Teilen (51)

Meldungen zum Thema Netz­test