MMSC

MMS: Die technische Plattform im Hintergrund

Die (bzw. der) MMS (Multi­media Messa­ging Service) wurde einge­führt, um die SMS um multi­mediale Features zu ergänzen, auch wenn sie tech­nisch anders reali­siert ist. Bei uns erfahren Sie alles Wissens­werte zur Konfi­gura­tion und Funk­tions­weise der MMS sowie viele weitere Details.
Von / Ralf Trautmann
Kommentare (107)
AAA
Teilen (9)

MMS: Die technische Plattform im HintergrundMMS: Die technische Plattform im Hintergrund Die Aufgabe, MMS-Nach­richten zu verwalten, zu bear­beiten, weiter­zuleiten und dafür Abrech­nungs­daten zu erstellen, über­nimmt ein eigener MMS-Rechner, genannt MMS-Center (MMSC). Seine Aufgaben sind ähnlich denen der SMS-Center (SMSC), jedoch wurden die MMSC komplett neu entwi­ckelt. Insbe­sondere soll ein MMSC flexibel (fast) jeden Inhalt verar­beiten können. Das MMSC erfasst im Dialog mit dem Kunden dessen Wünsche und über­nimmt Konfi­gura­tionen für MMS-Aktionen. Dieser Dialog kann über das Internet, über WAP oder über ein Service­zentrum geschehen. Beispiele dafür sind MMS-Weiter­leitungen, MMS-Spei­cherung und MMS-Wand­lung, sowie die Ausgabe über das Internet oder ein anderes Medium.

MMSC steht in Verbin­dung mit weiteren Servern

Das MMSC steht in der Regel mit drei weiteren Servern-Typen in Verbin­dung: Über das Internet sind MMSC an Content-Server ange­schlossen. Diese halten Inhalte vor oder erzeugen diese in Echt­zeit - zum Beispiel aktu­elle Sport- oder Poli­tiknach­richten. Die Content-Server liefern aber beispiels­weise auch Infor­mationen für die Routen­planung und andere stand­ortbe­zogene Dienste. Zum anderen sind MMSC mit WAP-Servern verbunden, für die Verän­derung von Konfi­gura­tions-Einstel­lungen und Abfragen im WAP-Dialog. Zudem hält das MMSC Kontakt zu einem SMS-Center, um zum Beispiel herkömm­liche Kurz­nach­richten an Empfänger zu versenden, deren Endge­räte nicht für den Empfang von MMS geeignet sind.

MMS Center

Hier im Über­blick die Funk­tionen der MMSC-Rechner:
  • Versand und Zustel­lung der MMS: Von Handy zu Handy, vom Handy ins Internet als E-Mail über die SMTP-Schnitt­stelle, MMS-Nach­richten aus dem Internet eben­falls als E-Mail über die SMTP-Schnitt­stelle
  • Rech­nungs­stel­lung und auto­mati­sche Gene­rierung von Billing­daten
  • Kompa­tibi­litäts­tests mit Endge­räten
  • Zusatz­services: Auslie­ferungs- und Lese­bestä­tigung (Rück­schein), Weiter­leitung oder Kopie zu E-Mail, einfa­cher Verbin­dungs­aufbau zur Kunden­betreuung, Front-Ends zur selbst­stän­digen, indi­vidu­ellen Konfi­gura­tion einzelner Funk­tionen durch den Endkunden

Die MMS-Ratgeber im Über­blick

Teilen (9)