Netzausbau

Telekom & Vodafone: LTE- und 5G-Ausbau im Überblick

Telekom und Voda­fone infor­mieren ausführ­lich darüber, wo sie ihre Netze in den vergan­genen Wochen ausge­baut haben.

Telefónica versorgt mitt­ler­weile mehr als 100 Städte mit seinem 5G-Netz. Nach dem Frequenz­bereich um 3600 MHz soll der neue Netz­stan­dard künftig auch auf 700 und 1800 MHz etabliert werden. Telekom und Voda­fone funken bereits in mehreren Frequenz­spek­tren im 5G-Modus. Beide Netz­betreiber haben auch in den vergan­genen Wochen weitere Basis­sta­tionen in Betrieb genommen, um noch bestehende Versor­gungs­lücken zu schließen und für mehr Kapa­zität in bereits ausge­bauten Regionen zu sorgen.

Baden-Würt­tem­berg

Die Telekom vermeldet für Baden-Würt­tem­berg beispiels­weise, in den vergan­genen beiden Monaten drei Stand­orte im Land­kreis Lörrach mit LTE erwei­tert zu haben. Diese stehen in Lörrach und Weil am Rhein (zwei Stationen) und sollen unter anderem auch die Versor­gung entlang von Verkehrs­wegen die Auto­bahn und Bahn­strecke verbes­sern. Voda­fone hat in Goma­ringen im Kreis Tübingen eine neue 5G-Station aufge­schaltet. Acht weitere 5G-Stand­orte sollen in der Region bis Mitte 2022 folgen. Mobilfunk-Basisstation Mobilfunk-Basisstation
Foto: teltarif.de

Bayern

In München hat die Telekom vier Stand­orte neu gebaut. Sechs Stand­orte wurden mit LTE, 44 Masten mit 5G erwei­tert. Im Land­kreis Cham hat das Unter­nehmen in Chamerau, Rötz, Wald und Wald­mün­chen 5G-Erwei­terungen vorge­nommen, im Land­kreis Donau-Ries gibt es einen neuen Standort in Monheim. An einem weiteren Standort wurde LTE ausge­baut, an zwei weiteren Stationen gibt es jetzt auch 5G. Einen neuen Mast gibt es auch im Land­kreis Haßberge. Dazu kommen auch hier LTE- und 5G-Erwei­terungen.

Voda­fone hat in Weitrams­dorf, Rödental, Ebers­dorf und Coburg jeweils eine neue 5G-Mobil­funk­sta­tion in Betrieb genommen. An zwölf weiteren Stand­orten im Land­kreis Coburg ist die 5G-Akti­vie­rung geplant. Im Kreis Regen hat Kirch­berg im Wald 5G bekommen, zehn weitere Stand­orte im Land­kreis folgen. Weitere neue 5G-Stand­orte sind Bärnau im Kreis Tirschen­reuth, Pitten­hart und Siegs­dorf im Kreis Traun­stein, Augs­burg und Würz­burg. In Augs­burg ist die 5G-Aufrüs­tung bis Mitte 2022 an zwölf weiteren Stand­orten geplant, in Würz­burg an zwei Stand­orten.

Bran­den­burg

In der Gemeinde Dreetz im Land­kreis Ostp­rig­nitz-Ruppin ist von der Telekom ein neuer Mobil­funk­mast gebaut und in Betrieb genommen worden. Er wird die Mobil­funk­ver­sor­gung im Bereich der Gemeinde mit den Orts­teilen Wald­sied­lung, Lütt­gendreetz, Schul­sied­lung und den Zufahrts­straßen verbes­sern. LTE-Internet steht mit bis zu 75 MBit/s im Down­stream zur Verfü­gung. Im Land­kreis Havel­land hat die Telekom einen Standort neu gebaut und drei weitere mit LTE erwei­tert. Im Land­kreis Märkisch-Oder­land gibt es eben­falls einen neuen Standort. Dazu kommen zwei LTE-Erwei­terungen.

Voda­fone hat in Bran­den­burg an der Havel eine neue 5G-Mobil­funk­sta­tion in Betrieb genommen. An vier weiteren Voda­fone-Stand­orten inner­halb der Stadt wird die 5G- Tech­nologie nach Angaben des Düssel­dorfer Netz­betrei­bers bis Mitte 2022 einge­baut.

Meck­len­burg-Vorpom­mern

Die Telekom vermeldet für den Land­kreis Rostock einen neuen Mobil­funk­standort. Bei zwei weiteren Basis­sta­tionen gibt es LTE-Erwei­terungen. Die Stand­orte stehen in folgenden Kommunen: Bützow, Kühlungs­born und Thelkow. Die Basis­sta­tion in Thelkow dient auch der Versor­gung entlang der Auto­bahn, der Sender in Bützow verbes­sert die Funk­ver­sor­gung entlang der Bahn­strecke.

Nieder­sachsen

Für den Land­kreis Emsland vermeldet die Telekom LTE-Erwei­terungen an den Stand­orten Kluse, Langen, Meppen und Sögel. In der Stadt Hildes­heim wurden zwei Masten mit 4G erwei­tert, dazu kommen Erwei­terungen in Freden/Leine und Holle. Gleich drei LTE-Erwei­terungen wurden in Olden­burg durch­geführt. Zudem hat ein Standort 5G bekommen. 5G von Voda­fone ging auf Langeoog auf Sendung.

Nord­rhein-West­falen

Drei Stand­orte in Unna und ein Standort in Lünen wurden von der Telekom mit 4G erwei­tert. Im Emstetten hat der Bonner Konzern eine Basis­sta­tion neu gebaut und einen weiteren Standort mit LTE erwei­tert. Zudem vermeldet die Telekom eine LTE-Erwei­terung in Alten­essen-Süd. 5G von Voda­fone ist an einem neuen Standort in Bonn verfügbar. Fünf weitere Stand­orte werden nach Unter­neh­mens­angaben bis Mitte kommenden Jahres folgen.

Rhein­land-Pfalz

Etting­hausen und Irmtraut im Wester­wald­kreis haben je eine neue Telekom-Mobil­funk­sta­tion bekommen. Der Bonner Konzern betreibt im Wester­wald­kreis jetzt 93 Stand­orte. Die Bevöl­kerungs­abde­ckung liegt den Angaben zufolge bei nahezu 100 Prozent. Bis 2024 sollen weitere 23 Stand­orte hinzu­kommen. Zusätz­lich sind an 24 Stand­orten Erwei­terungen mit LTE geplant. Neue 5G-Stand­orte von Voda­fone sind Schweigen-Rech­ten­bach im Kreis Südliche Wein­straße und Daun im Kreis Vulkan­eifel.

Sachsen

Für Sachsen vermeldet die Telekom eine neue Basis­sta­tion in Rade­beul. Ein weiterer Sender hat LTE bekommen. Die Telekom betreibt im Land­kreis Meißen somit jetzt 114 Basis­sta­tionen. Die Bevöl­kerungs­abde­ckung liegt bei nahezu 100 Prozent. Bis 2024 sollen weitere zwölf Stand­orte hinzu­kommen. An 21 Stand­orten plant die Telekom Erwei­terungen mit LTE.

Schleswig-Holstein

In Bad Bram­stedt und Boostedt hat die Telekom LTE-Erwei­terungen vorge­nommen. Demnach sind im Kreis Sege­berg nun 96 Stand­orte am Netz, sodass die Bevöl­kerungs­abde­ckung bei fast 100 Prozent liegt. 25 weitere Stand­orte sollen in den kommenden drei Jahren hinzu­kommen. An zehn weiteren Stationen wird es 4G-Erwei­terungen geben.

Thüringen

Voda­fone hat in Probst­zella und Katz­hütte neue 5G-Mobil­funk­sta­tionen in Betrieb genommen. Fünf weitere 5G-Sender sollen im Kreis Saal­feld-Rudol­stadt bis Mitte 2022 folgen. Im Kreis Sonne­berg haben Schalkau und Neuhaus am Rennweg 5G von Voda­fone bekommen. 13 weitere Stand­orte sind bis Mitte kommenden Jahres geplant.

In einer weiteren Meldung haben wir über den Mobil­funk-Netz­ausbau in der Vorwoche berichtet.

Mehr zum Thema Netzausbau